SEO Scene Rotating Header Image

Textbroker Autorentag 2013 mit Videos und Tipps

Am 20.04.2013 fand in Mainz das dritte Textbroker Autorentreffen statt. Nachdem mittlerweile alle Videos online sind, hier endlich mein ReCap mit einer Zusammenfassung der verschiedenen Info aus meinem Vortrag “Texten für SEO”.

Wie auch im letzten Jahr war ich wieder als Referent geladen. Dabei hielt ich auf Wunsch wie 2012 den Vortrag "Texten für SEO". Allerdings gab es natürlich eine aktualisierte Fassung, vor allem in Bezug auf die Trends. Einige, die ich 2012 prognostiziert habe, sind eingetroffen, anderes neu hinzugekommen. Beispiel für letzteres ist wdf*idf, von mir in den Vorträgen meist verständlicher als "whatdafuckisdafuck?" gekennzeichnet.

Hier das offizielle Textbroker-Video zum Autorentag:

Die AutorInnen kommen zu Wort mit Infos zu ihrer Person und ihren Wünschen. Dazu kurze Interviews mit den Referenten und Eindrücke von den weiteren Angeboten, die Textbroker seinen AutorInnen gemacht hat.

Teil 1 des Interviews von Andreas Wander mit mir:

Die zentralen Punkte aus Teil 1:

  • Klares Briefing. Dies entscheidet maßgeblich über die Qualität des Textes, die Zufriedenheit des Auftraggebers, aber auch die Erfolgsqoute, inwiefern ein Autor den Text zeitnah annimmt und bearbeitet.
  • Wer wdf*idf einfach nur als erweiterte Keyword-Density betrachtet, bewegt sich in einer Sackgasse. Und 10 x 30 Keywords bei 250 Wort-Texten gehen schlicht und ergreifend nicht :)
  • Differenzierungen zwischen OpenOrder, DirectOrder und TeamOrder auch hinsichlich der Kommunikationsstruktur zwischen Autoren und Auftraggeber.

Teil 2 des Interviews von Andreas Wander mit mir:

Die zentralen Punkte aus Teil 2: Trends

  • Autoren nicht mehr als anonyme Textlieferanten, sondern als öffentlich angegebene Autoren, die auch ihren Author-Trust vererben. Dadurch höhere Einnahmemöglichkeiten für AutorInnen und mehr Qualität für Auftraggeber.
  • wdf*idf wird von Textbroker angeboten in Zusammenarbeit mit OnPage.org, Bestellung über persönlichen Ansprechpartner bei Textbroker.
  • Tipp für Autoren: Text erst ganz normal schreiben, dabei bereits immer auf Synonyme etc. achten und erst anschließend mit Hilfe von Tools für wdf*idf optimieren.

Teil 3: Das Google Knitter-Update

Und hier der bislang unveröffentlichte Teil mit geheimen Infos über das Google Knitter-Update:

An sich ist dieses Video nichts anderes als ein Aufnahmetest gewesen. Andreas und ich haben einfach dumm drauflos gebabbelt und die Jungs haben es doch tatsächlich aufgenommen :) Also sozusagen ein "behind the scenes"...

Ansonsten: Es war verdammt kalt, der Wind ging kräftig, nächstes Mal können wir gleich auf dem Zugspitze drehen :)

Fazit

War ein super Event, den Textbroker wieder ein Mal sehr professionell veranstaltet hat. Ich bin sicher, dass die AutorInnen einiges mitnehmen konnten, was sie in ihrer Tätigkeit weitergebracht hat. So schafft man Bindung. Für mich persönlich war  - neben den feinen Videos mit Andreas Wander - vor allem der Benefit, dass ich mir dort direkt vor Ort für ein Spezialprojekt ein tolles Autorinnen-Team zusammenstellen konnte.

So lernt man tolle Textbroker Autorinnen persönlich kennen und kann Textbroker Mitarbeiter nach Features löchern.

So lernt man tolle Textbroker Autorinnen persönlich kennen und kann Textbroker Mitarbeiter nach Features löchern.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...

Autor: Frank Doerr

Frank Doerr (aka Loewenherz) ist seit 1996 online, Geschäftsführer der Online-Marketing Agentur Spinpool GmbH und Inhaber der Webdesign-Agentur Wolke23. Fachjournalist (bdfj) und Buchautor. Er hält regelmäßig Vorträge auf SEO-Konferenzen, organisiert den SEO Stammtisch Rhein-Main und hat die erste offizielle Dokumentation der SISTRIX Toolbox verfasst.

4 Comments

  1. Gretus sagt:

    Hallo,

    ich fand Katharina als Interviewerin besser #lol

    Grüße

    Gretus

  2. Ulli sagt:

    Schön, dass du in Teil 2 Google+ und den Einkauf eines einzelnen Autoren mitsamt seiner Reputation angesprochen hast.

    Ich halte das auch für ganz wichtig.

    Kann mir im Moment aber überhaupt nicht vorstellen, dass Textbroker das wirklich mal umsetzt. Denn Textbroker möchte ja überhaupt nicht, dass der Kunde die reale Person hinter dem Text kennt. Kunden könnten die Zwischenstation Textbroker so ausschalten und direkt mit dem Autor kooperieren.

    Ich hatte auch den Eindruck, dass Andreas Wander die Frage danach nicht besonders behagte. Er leitete dann auch relativ schnell zum nächsten Thema über. ;-)

    PS: Ist diese kleine aufpoppende Box mit ähnlichen Artikeln irgendwo als Plugin zu haben? Wenn ja, wie heißt es?

  3. Katharina sagt:

    Danke, Gretus :)

    Der Herr Wander macht das aber auch nicht schlecht..

  4. [...] Textbroker Autorentag 2013 – Am 20.04. fand in Mainz das dritte Textbroker Autorentreffen statt. Nachdem mittlerweile alle Videos online sind, hier endlich mein ReCap mit einer Zusammenfassung der verschiedenen Infos aus meinem Vortrag. Weiter… [...]