Suche
Suche Menü

Google Newsquelle werden und Google News-Sitemap erstellen

Auf Google News werden Schlagzeilen aus mehr als 700 deutschsprachigen Nachrichtenquellen publiziert. Dort Aufnahme zu finden, kann durchaus interessant sein. Deshalb an dieser Stelle Informationen dazu: Wie wird man Newsquelle bei Google und was muss man auf technischer Ebene realisieren?

Die Vorteile, Google Nachrichtenquelle zu sein

Gleich vorneweg: Einen Einfluss auf die Positionierungen in den Suchergebnissen konnten weder ich noch Kollegen feststellen. Insofern sollten sich SEOs hier keine allzu großen Hoffnungen machen. Wobei die Aussagekraft aufgrund der bestehenden hervorragenden Rankings der getesten Projekte auch nicht allgemeingültig sein muss.

Folgende Vorteile kann man aber nennen:

Mehr qualifizierter Traffic: Google News wird von Journalisten – gerade auch mittels Google Alerts – als eine der möglichen Nachrichten- und Informationsquellen genutzt. Wer hier mit seiner Seite überzeugt und gar in einem Artikel eines größeren Magazins als Quelle genannt und gar verlinkt wird, hat dann natürlich den großen Wurf gemacht 🙂 Allerdings muss ich auch sagen, dass sich bei einer meiner Seiten durch die Aufnahme weder der Traffic als Ganzes noch der von Sistrix ermittelte Sichtbarkeitsindex erhöht hat.

Schnelle Indizierung: Neue Seiten in dem Bereich, der als Google Nachrichtenquelle anerkannt ist (zuweilen wird nur ein Teilbereich der Seite entsprechend eingestuft) kommen in Minutenschnelle in den Google Index. Mehr dazu weiter unten.

Eingehender Link von Google: Nette Links von http://news.google.com. Könnte vielleicht ein wenig zusätzlichen Trust vererben.

Nachteile sollte man nicht verschweigen:

Ein Mitarbeiter von Google schaut sich im Rahmen der Aufnahme genauer an. Das Baby sollte also clean sein, damit der Bewerbungsprozess nicht auf einmal unangenehme Auswirkungen hat.

Voraussetzungen für die Aufnahme als Google Nachrichtenquelle

  • Es muss ersichtlich sein, dass die Inhalte redaktionell betreut werden (Foren etc. werden nicht akzeptiert).
  • Mehr oder weniger regelmäßig neue Inhalte.
  • Die Inhalt müssen von der Seite selbst stammen.
  • Es dürfen nicht nur eigene Aktivitäten beworben werden.
  • Die Seite muss von einer Organisation mit mehreren Autoren und Bearbeitern geschrieben und gewartet werden.
  • Die Seite muss suchmaschinenfreundlich (keine Barrieren für die Bots) gestaltet sein.

Der Knackpunkt bei der Aufnahme einer eigenen Seite bestand darin, dass zwar auf der Startseite bei jedem neuen Artikel die Autoren standen, es auch eine Autorenseite gab, aber der Google-Mitarbeiter sich dies entweder nicht genau angeschaut hat oder es ihm dennoch zu wenig war. Der Ausweg bestand darin, diese Inhalte im Impressum deutlich zu kommunizieren.

Weitere Infos finden sich hier: http://www.google.com/support/news_pub/bin/?hl=de

Die Aufnahme als Google Nachrichtenquelle

Wenn alle Voraussetzungen gegeben scheinen, kann man Google hier um Aufnahme bitten. Dann heisst es warten. So sieht die typische eMail aus, die Google erhält:

<News Source Suggestion>
MessageText:::

ContactFirstName::: Loewen
ContactFamilyName::: Herz
ContactEmail::: …@gmx.de
SourceURL::: www.domain.de/
SourceName::: Titel der Seite
SourceCity::: Frankfurt/Main
SourceState::: Hessen
SourceCountry::: Germany
SourceHubs::: http://www.domain.de/, Newskategorie
ContactSiteURL::: http://www.domain.de/impressum.html
ContactAuthorURL::: http://www.domain.de/impressum.html
Language::: de
IssueType::: recommend_publisher

ContactAuthorURL: http://www.domain.de/impressum.html
ContactSiteURL: http://www.domain.de/impressum.html
FamilyName: Loewen
FirstName: Herz
IssueType: recommend_publisher
Language: de
SourceCity: Frankfurt/Main
SourceCountry: Germany
SourceHubs: http://www.domain.de/, Newskategorie
SourceName: Title-Tag
SourceState: Hessen
SourceURL: www.domain.de/

Eine Ablehnung ist nicht aller Tage Abend, man kann es später durchaus noch einmal versuchen, wenn man die Gründe für die Ablehnung korrigiert hat (und auch reelle Chancen auf die Aufnahme besitzt). Beim zweiten Anlauf hat Google die Seite innerhalb von zwei (!) Tagen geprüft und akzeptiert. Bis die Seite dann allerdings in den News erscheint, vergehen ein paar Wochen. Man kann dies über die Abfrage site:domain.de in der News-Suche einfach testen.

Google News-Sitemap erstellen

Eine News-Sitemap ist nicht dasselbe wie eine normale Sitemap für Bots. Auch sie verwendet xml und wird in UTF-8 codiert, ist aber anders strukturiert. Sie ist hilfreich, damit Google auch im weiteren Betrieb aktuelle News zügig findet. Das erste Problem besteht darin, dass der Link zu den entsprechenden Hilfen bei Google gar nicht funktioniert. Das zweite Problem: Die Anleitung, die dann hier zu finden ist, ist falsch und funktioniert nicht.

Ich habe dann in den Google Groups recherchiert und nachgefragt. Mehrere Tipps zusammen brachten dann die Lösung, die ich aber vorher schon auf anderem Weg gefunden hatte: Ich analysierte die robots.txt einschlägiger Newsquellen von Google. Wirklich interessant, was man dort so findet: Manche großen Nachrichtenseiten verwenden keine robots.txt, andere verlinken ihre Sitemap nicht darin. Richtig gut machte es von den getesteten Seiten nur der Stern, dessen News-Sitemap unter http://www.stern.de/stern_sitemap-news-feed.php zu finden ist. Ein PHP-Script erzeugt das Teil automatisch. Wer nicht coden kann und geringe Aktualisierungsfrequenzen hat, kann die Sitemap auch von Hand basteln. So sieht sie aus:

<urlset xmlns=“http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9″
xmlns:news=“http://www.google.com/schemas/sitemap-news/0.9″>
<url>
<loc>http://www.domain.de/news/news1.html</loc>
<news:news>
<news:publication_date>2008-22-01T00:29:19+01:00</news:publication_date>
<news:keywords>key1, key2, key3</news:keywords>
</news:news>
</url>
</urlset>

Liegt die News-Sitemap vor, sind folgende Schritte zu tun:

  • News-Sitemap auf den Server laden bzw. automatisiert erzeugen lassen
  • News-Sitemap in der robots.txt angeben – analog zum Sitemaps-Protokoll
  • In den Google Webmastertools die Sitemap einreichen. Auch hier analog zur normalen sitemap.xml, aber bei der Auswahl des Sitemap-Typs „News-Sitemap“ auswählen. Bei Fehlern erhält man dort entsprechende Rückmeldung. Die Aufnahme der News-Sitemap brauchte bei mir stets nur wenige Minuten.

Das war’s. Weitere sachdienliche Hinweise oder Fragen sind in den Kommentaren gern willkommen.

Autor:

Frank Doerr (aka Loewenherz) ist seit 1996 online, Geschäftsführer der Online-Marketing Agentur Spinpool GmbH und Inhaber der Webdesign-Agentur Wolke23. Fachjournalist (bdfj) und Buchautor. Er hält Vorträge auf SEO-Konferenzen, organisierte den SEO Stammtisch Rhein-Main und hat die erste offizielle Dokumentation der SISTRIX Toolbox verfasst. In den 90ern Lehrauftrag an der FH Frankfurt/Main, 2015 an der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Informationswissenschaft.

28 Kommentare

  1. Hallo, warum muss man den Ort der News-Sitemap in der robots.txt festhalten?

    „News-Sitemap in der robots.txt angeben – analog zum Sitemaps-Protokoll“

  2. Pingback: SEO Shortcuts - Google 2001, Kundenterror, Analytics Gefahren & Google News » SEO Marketing Blog

  3. Kurze Frage – du hast aber nicht dieses Projekt hier eintragen lassen oder?

    Irgendwie liefert die Suche nämlich nicht die News – aber es kann ja auch sein, dass ich falsch suche… hach ja, die Sache mit dem Internet ist aber auch eine komplizierte Geschichte 😉

  4. Nein Dennis, schließlich hat die Sache mit den mehreren Autoren nicht funktioniert.

  5. Pingback: TaT: Google Newsquelle werden, …

  6. Hallo,

    klasse Beitrag. Ich kann das bestätigen. Auch wir wollten unseren Blog in google-news aufnehmen lassen. Leider scheiterte es an der Anzahl der Autoren:

    „Derzeit nehmen wir nur Artikel von Webseiten auf, die als Unternehmen bzw.
    Organisationen angesehen werden könnten. Diese sind normalerweise durch mehrere Autoren und Redakteure, Informationen über das Unternehmen und zugängliche Kontaktinformationen gekennzeichnet. Bei Prüfung Ihrer Website waren wir nicht in der Lage, Hinweise auf mehrere Autoren und Redakteure zu finden.

    Wir nehmen keine Seiten auf, die lediglich von einer einzelnen Person geschrieben und verwaltet werden.“

  7. m.E. muss man auch täglich einige Artikel veröffentlichen, damit der Crawler regelmäßig wiederkommt…
    Das kann schon mühsam sein, wenn man keine Redaktion mit mehreren Leuten hat…

  8. Radicke: Beim angesprochenen Beispielprojekt von mir wurde zum Aufnahmezeitpunkt ca. ein Artikel pro Woche publiziert, allerdings war auch schon ein Grundstock von ca. 1000 Artikel im System. Die News Sitemap gleicht solche Dinge aus – aber richtig, ohne Redaktion kann es schwer werden, wenn man eine solche beispielsweise fakt und das Impressum mit Namen aus dem Telefonbuch füllt 😉

  9. Pingback: Wie man eine Google News-Quelle wird | Wowbagger

  10. Ich nehme mal ein Beispiel aus dem Technik-Bereich, über Stern und Co. wurde schon oft genug berichtet und da ich selber auch aus dem Technik-Bereich komme 😉

    Das richtige Format der Sitemap scheint nicht mal so wichtig zu sein wenn man sich die Sitemap von Chip Online ansieht:
    http://www.chip.de/sitemap_news.xml

    Teilweise funktionieren diese nicht einmal richtig:
    http://www.chip.de/sitemap1.xml.gz

    Dennoch wird Chip super oft in den Google News gelistet.

    Gleiches gilt für winfuture.de. Das Format ist auch anders als es, laut Google, sein sollte, aber wenigstens funktionieren die Sitemaps:
    http://winfuture.de/sitemap-news.xml.gz

    Auch die werden oft gelistet.

    Bei netzwelt.de ist die Sitemap genau so aufgebaut wie bei Stern, also nach Richtlinien von Google, und scheint, wie bei den Anderen auch, recht aktuell und automatisiert erstellt worden zu sein:
    http://www.netzwelt.de/news.xml

    Die laufen allerdings nicht so oft rein, weil sie vergleichweise mit den anderen Portalen wenig News rausbringen.

    Golem.de gibt im Gegensatz zu den oben genannten die Sitemap überhaupt nicht in der robots.txt an (Wahrscheinlich über die Webmaster-Tools) und läuft gut rein. Gleiches Spiel bei heise.de

    Die im Artikel genannten Punkte sind auch völlig richtig und gehören, meiner Meinung nach, auf jeder Seite, die bei Google News rein laufen will, umgesetzt. Entscheidend sind aber nicht nur die Optimierungen, sondern auch die Anzahl an täglichen News, die veröffentlicht werden. Je mehr News veröffentlicht werden, über die auch andere Portale berichten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man selber in den News gelistet wird.

    Selbiges Problem habe ich mit meiner Seite. Ich erfülle zwar alle Voraussetzungen (Genug Autoren, Unternehmen, etc.) aber bringe zu wenig Content raus, weil es mir im Moment aus Personal-Gründen nicht möglich ist, und deswegen werde ich recht selten dort gelistet.

    Man muss also auch mit dem Fluss schwimmen und die Themen breit gestreut halten.

    Liebe Grüße
    Der Tony

  11. Im großen und ganzen ein guter Überblick, aber nicht vollständig. Ein paar Anforderungen fehlen noch, wie eindeutige ID in der URL (die kein Datum sein darf und mind. 4-stellig sein sollte) oder das jede News auf einer separaten Seite verfügbar sein muss. Muss man der Vollständigkeit halber noch erwähnen…

  12. Tekka, die ID muss nicht vierstellig sein – zumindest geht es auch problemlos ohne, wenn die anderen Anforderungen erfüllt sind. Zum Zeitpunkt der Aufnahme gab es gar keine ID und gibt es derzeit auch nicht. Und dass jeder Artikel eine eigene Seite hat, das wird jeder SEO sicherlich ohnehin so umsetzen 😉

  13. OK, die ID in der URL muss nur 3-stellig sein, ich habe noch mal nachgesehen (http://www.google.de/support/news_pub/bin/answer.py?answer=68323&topic=11665) Jedenfalls wird das von Google so vorgeschlagen, und ich halte mich auch daran, wenn ich Projekte in Google News schubsen möchte… Und wenn man sich mal die Frontpage von G news anschaut, dann ist zu erkennen, dass alle (behaupte ich jetzt mal) eine ID in der URL haben.

  14. PS: Bin ich denn hier der einzige, der ein Gravatar hat? 🙂

  15. Pingback: Google Newsquelle werden und Google News-Sitemap erstellen | suma-opti.de SEO-BLOG

  16. Pingback: Suchmaschinenoptimierer klaut SEO Content « « SEO Scene

  17. Pingback: Top 10 der Woche 43/08 « Wochenrückblicke

  18. Pingback: Die Linkschleuder » Peruns Weblog

  19. Hallo,
    she hilfreich der Artikel. Werden unser Glück versuchen.

    Gruß H.

  20. Pingback: Search Engine Optimization

  21. Pingback: Rückblick, Ausblick und Spinnereien bei Google News « « SEO Scene

  22. Danke für den Artikel. Bin gespannt, ob wir von Google akzeotiert werden.

  23. Pingback: Neue Ergebnisse bei Google News – Wayback-Machine für Newsquellen « Google, Nachrichten, News, Newsquelle, Wayback Machine « SEO Scene

  24. @tekka

    Bin jetzt zwar erst mit ein paar Monaten Verspätung hier gelandet, möchte aber trotzdem los werden, dass das mit den oben angesprochenen 3 Ziffern in der URL nicht sein muss, wenn man die News-Sitemap nutzt – ist laut Google (http://tinyurl.com/n8sor4) die offizielle Möglichkeit auch ohne Ziffern im Pfad in die News Ergebnisse zu kommen …

    Hab´s selber allerdings, mangels regelmäßig schreibender Co-Blogger, noch nicht ausprobiert 😉

  25. Auch ich bin mit Verspätung dran 😉

    Offensichtlich ist es so, dass bestimmte Seiten „automatisch“ als Goolge-News-Quelle herangezogen werden…ich sehe meine eigenen Postings häufiger in den Google-News – ohne dass ich irgendeine Anmeldung oder sonstige spezielle Maßnahmen gemacht habe.

  26. Pingback: SEO für Google News für SEO | SEO Trainee - Ab hier geht´s nach oben

  27. Pingback: Google News –Änderungen an Google mitteilen

Kommentare sind geschlossen.