Suche
Suche Menü

Backlinkpower und Sichtbarkeitsindex

Wer den Index-Watch bei SISTRIX studiert, stößt immer mal auf interessante Phänomene. Nachdem ich kürzlich gezeigt hatte, wie wenig Einträge in hunderte von Webkatalogen bringen, und andere über den Backlink des Todes philosophieren, geht es jetzt um absolute Powerlinks.

Hier das konkrete Beispiel:

power-sichtbarkeitsindex

Was man hier sieht, ist beeindruckend: Der Sichtbarkeitsindex einer Domain, der aus dem Stand von knapp 9 Punkten (schon ziemlich ordentlich), auf derzeit grandiose  125 Punkte hochgegangen ist. Ein Gewinner im Index-Watch. Wow. Aber wie kommt das?

Genau, es geht an dieser Stelle um den Powerlink.  Denn wenn mich meine alten Augen nicht trügen, ist für diese Zunahme der Sichtbarkeit – und es geht hier um Sprünge von Seite 8 oder 9 in den SERPs direkt in die TopTen – im Grunde nur ein einziger Backlink verantwortlich. Denn in jener Phase kann man die neuen Links an einer Hand abzählen. Wer genaues wissen will, muss es selbst rauskriegen, ich will hier weder die rankende Domain noch den Backlink nennen. Denn darum geht es nicht. Fakt ist, dass die linkgebende Seite einen traumhaften PageRank besitzt, eine sechsstellige Zahl an Backlinks hat, seit dem letzten Jahrtausend im Netz ist, also kurz: Sie besitzt und vererbt Trust ohne Ende.

Themenrelevanz ist – streng genommen – kaum gegeben.  Doch dieser eine Link katapultierte die Seite in schwindelerregende Höhen. Solche Linkpower ist für die meisten SEOs vermutlich kaum erreichbar – was solch ein Link kosten würde, wenn man ihn denn kaufen könnte, können nur große Firmen stemmen. Aber es zeigt sehr eindrucksvoll, was wirkliche Powerlinks bewirken können.

Wobei auch klar ist: Wenn die Seite nicht schon ein solch gutes Standing gehabt hätte, wäre der Weg vermutlich eher in die umgekehrte Richtung verlaufen. Ich bin jetzt allerdings gespannt darauf, was passiert, wenn der Link wieder verschwindet. Sollte die Seite dann den umgekehrten Weg einschlagen und der Sichtbarkeitsindex auf den alten Wert zurückfallen, wäre dies der perfekte Beweis.

Autor:

Frank Doerr (aka Loewenherz) ist seit 1996 online, Inhaber von Spinpool Online-Marketing und der Webdesign- und Wordpress-Agentur Wolke23. Fachjournalist (bdfj) und Buchautor. Er hält Vorträge auf SEO-Konferenzen, organisierte den SEO Stammtisch Rhein-Main und hat die erste offizielle Dokumentation der SISTRIX Toolbox verfasst. In den 90ern Lehrauftrag an der FH Frankfurt/Main, 2015 an der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Informationswissenschaft.

16 Kommentare

  1. Ähnliche Entwicklungen sieht man aber auch, wenn man einen ganz alten Offline-Karren mit einer Online-Präsenz ausstattet. Gute Offline Werbung gepaart mit guter PR. BÄNG.

    Aber das ist ja nicht das was du meinst. Schick mir mal Einzelheiten 😉

  2. Ah, hab es auch mal nachvollzogen. Ich muss mal schauen, ob ich den Link auch bekomme 🙂
    Aber ob diese massive Entwicklung nur durch den einen Link kommt, wage ich zu bezweifeln.

  3. ich kann mir nicht vorstellen, dass eine ganze domain so massiv in der Sichtbarkeit hochsteigt, nur durch einen einzigen Link…

    Es muss ja auch ein großes Projekt mit vielen (tausend) Seiten sein, sonst könnten da gar nicht genug Keywords für den Sichtbarkeitsindex drauf stehen…

    sicher, dass nicht gleichzeitig 30.000 neue Seiten indiziert worden sind?

  4. In diesem Falle war es ja so, dass die Domain thematisch bereits sehr breit aufgestellt war (einige 10k Seiten indexiert) und der Trust durch diesen Link jetzt dafür gesorgt hat, dass die Keywords ordentlich ranken. Dass zeitgleich mehr Seiten indexiert wurden, spricht dafür, dass der Link vererbt, da Google der Domain jetzt mehr Platz in Index einräumt.

  5. Das ist natürlich die Traumvorstellung eines SEOs, dass der eine Link genügt. Schade, dass man den Sichtbarkeitsindex einer Domain nicht auch ohne teures Toolbox-Paket abrufen kann. Das würde die Recherche um einiges erleichtern. 🙂

  6. Pingback: Montag, 05.10.09 – SEO Tweets | abtwittern

  7. @SEOnaut, sorry, aber ich will wirklich nicht mehr verraten. Hat fachliche und private Gründe 😉

    @Radicke: Johannes hat es freundlicherweise schon beantwortet. Ich habe dasselbe einige Nummern kleiner auch an anderer Stelle beobachtet: Wo ein einziger trusted link dazu führte, dass vorhandene Seite besser gerankt und mehr Seiten in den Index aufgenommen wurden.

  8. Der Link ist natürlich unglaublich stark, wobei sich meiner Meinung nach die linkgebende Seite damit abschießen wird.

    Wie Johannes bereits erwähnt, hatte die Domain bereits vorher sehr viele Seiten im Google Index. Durch den extrem hohen Pagerank crawlt der Bot die Seiten besser/tiefer und deswegen gab es auch einen Anstieg der indexierten Seiten um +135%.

    Ob das auf lange Sicht gut geht? Ich denke eher nicht…

  9. Na gut, ich will nicht so sein. Ich würde noch einen weiteren Link von meinem Blog abgeben… 🙂

  10. Nur mit einem Powerlink kann man solche werte nicht erreichen. Ein gewissen potenzial muss die Website insgesamt schon mitbringen. Es hat Backlinks in 6 stelligen bereich und ist geladen mit Content ohne ende. Also vielleicht hat diese eine Poweröink gewissen Schub gegeben, aber das alleine war ganz sicher nicht ausschlaggebend für den enormen anstieg im Index. Dazu gehören mehrere Faktoren als nur ein Powerlink 😉

  11. Kann es nicht sein, dass es einfach Fehler in der Software sind oder der Googlebot besoffen war?

  12. Hallo, ich würde sagen, dass genau ein solcher einzelner Backlink mittlerweile weniger bringt. Ich habe auf eine meiner Seiten zwei Power Backlinks. Nix gebracht. Ich stehe immer noch weiter unten und klopfe an der Google Seite 1 Türe.

  13. Nun interessant fand ich diese Diskussionen, aber die echte Wahrheit kennt doch Niemand auser Google. Oder? Wo kann ich wirklich gute Backlinks Permanente bekommen, habe selber 2xPR4 und 2xPR3 anzubieten.

Kommentare sind geschlossen.