Suche
Suche Menü

Dem Weblog den Sinn geraubt

Es war so schön 

Langsam wendet sich die Geschichte der ursprünglichen Online-Tagebücher gewaltig. Mitte der 90er Jahre haben die ersten Webmaster ihre Weblogs online gestellt. Der Inhalt dieser waren Gedanken über das Leben und Geschichten aus dem Alltag. 1996 ist der erste kostenlose Weblog-Hoster Xanga im Internet aufgetreten. Zum Start des Projektes verlief es sehr schmal, man erreichte bis 1997 nur ungefähr 100 Weblogs und dann? Dann kam die Wende im Internet, dann sind erste Medien-Projekte auf diese komfortable Variante der Informationsverbreitung aufmerksam geworden. Mit diesem Umschwung hat auch Xanga einen Kurs erlebt den man vorher nicht erwartet hatte. 20 Millionen gehostete Weblogs wurden 2005 gezählt.

Es ist Realität

Gestern war ich wieder auf meinem täglichen Kreuzzug durch die Weblog-Welt. Es war nichts ungewöhnliches bis zu einem bestimmten Blog-Eintrag welcher mit der Bemerkung “Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag” gekennzeichnet war. “Okay…” dachte ich mir und schaute direkt was “Trigami” schon wieder sein soll. Erstaunlich, jetzt werden sogar schon Weblogs missbraucht um Kundenmeinungen für Produkte und Dienstleistungen in bezahlter Form zu bekommen.

Trigami bezahlt Blogger

Geld verdienen leicht gemacht. Wer einen eigenen Weblog besitzt kann sich beim Anbieter registrieren. Der Anbieter kontrolliert danach wie groß dein Weblog ist, welche Reichweite und Zielgruppe du besitzt und schickt dir dann gewisse Angebote zu. Auf sämtliche Angebote kann man sich dann bewerben und wer angenommen wird, schreibt seine Meinung in seinem Blog nieder. Danach wird es wieder kontrolliert und wenn alles passt gibt es die Finanzspritze.

Verdrehte Welt…

Marketing / Promotion gut und schön aber erfüllt es jetzt noch den Sinn eines Weblogs? Die Firmen welche andere Betreiber schreiben lassen sind durchaus bekannt. Wird sich aber diese Art von Promotion in der Zukunft beweisen können? Fragen über Fragen und auch in der Blog-Welt findet man durchaus gemischte Meinungen. Das häufigste Argument gegen diese Werbung ist “Das sind bezahlte Meinungen, die werden nach der Nase der Firmen geschrieben und entsprechen keinen wahren Meinungen der Blog-Betreiber”. Ich kann diese Meinungen über einen solchen Service ebenfalls unterschreiben. Man bekommt Angebote zugeschickt und soll meistens etwas bewerten was man vorher nie kannte. Wie soll man sich in einem kurzen Zeitraum mit einen Produkt oder einer Dienstleistung richtig vertraut machen?

Mein Fazit…

Start-Up-Erfolg mag möglich sein, für die Zukunft jedoch behalte ich die Meinung das es sich am Markt nicht lange durchsetzen kann oder das auf kurz oder lang sogenannte “Bewertungs-Blogs” entstehen wo man nur noch solche Meinungen finden kann. Wer kurz das Geld abgreifen kann soll es tun. Ich kann nur raten die eigenen Besucher im Weblog nicht mit sowas zu bewerfen, sie könnten es einem schnell übel nehmen.

Autor:

Informationen über Soeren (eisy) erfährst Du, wenn der Benutzer sich dazu bereit erklärt.

5 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Beitrag hier. Cool, dass du deine Zusage wahr gemacht hast. Hab mich schon so daran gewöhnt, hier allein zu bloggen, dass ich beim ersten Aufruf des Blogs dachte, es wär gehackt worden *lol*

  2. Unter “gemeinsam” verstehe ich eben nicht nur “gemeinsam registriert sein” sondern auch den Weblog gemeinsam etwas weiter zu befüllen. So So … da liest du meinen Namen und denkst der Blog wäre gehackt worden. 😀 .. Mal schauen welches Thema folgt 😉

  3. Hi Christian,

    das sich Blogsysteme mehr und mehr in Richtung CMS verändern ist klar. Jedoch rechtfertigt dies in meinen Augen noch nicht wirklich den Missbrauch von Weblogs als bezahlte Meinungsportale. Klar das man AdSense usw. einbindet um Geld zu verdienen jedoch schreibt man da trotzdem noch seine eigenen Gedanken. Bei bezahlten Postings ist es eben was anderes, da schreibt man automatisch nach dem Willen der Unternehmen die man bewirbt. In diesem Punkt kann Trigami auf der Website schreiben was sie wollen, dass ist einfach so denn immerhin will der Autor Geld haben und nicht umsonst schreiben.

    Beste Grüße,

    Eisy

  4. Pingback: Google Abwertung durch Trigami Blog-Marketing? « Abstrafung,Blogs,Content,Linkkauf,Links,Paidlink,Penalty,Trigami « SEO Scene

Kommentare sind geschlossen.