Suche
Suche Menü

T&T: SEO-Poker, Twitter, Toolbox & Analysen

JoJo ist krank (gute Besserung!), aber inspiriert von ihm schreib ich mal ein This & That. Zuweilen gibt es so viele Kleinigkeiten – zu wenig für ein eigenes Posting, zu viel für Twitter.

Apropos Twitter: Mario hat sich heute darüber lustig gemacht, dass RSS out ist, aber zuweilen noch von Agenturen verkauft wird. Ja, Twitter killt RSS.  Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile auch kaum noch in meinen RSS Feed reinschaue. Twitter ist mein Hauptmedium im Social Media Bereich geworden. Aber: Mir entgeht dort auch eher mal etwas als in meinem Feedreader. Ein paar Stunden off und die Chose ist zuweilen gelaufen. Also nicht wirklich eine 100%ige Alternative.

Alternativen bot mir heute Teliad an. Das neue Produkt SEO-Analysen wurde angekündigt. Teliad ist bislang als Linkverkäufer bekannt. Auch ich habe mich dort – in dunklen, verzweifelten Stunden – schon mal testhalber versucht 😉 Das traurige Ergebnis habe ich hier beschrieben. Und hatte den Eindruck, dass Teliad Schwierigkeiten damit haben könnte, gute Linkplätze als solche zu identifizieren. Hmmm. Jetzt werden Analysen angeboten. Ich hoffe, diese Analysen werden von anderen Mitarbeitern durchgeführt als denen, die keine guten Domains dort sehen wollten… Und ich frage mich: Ist dies jetzt eine kluge Ausweitung des Geschäftsbereichs oder ist der Linkverkauf über solch große, öffentliche Plattformen schwieriger geworden? Zu letzterem erreichte mich erst vor kurzem die eMail einer Teliad-Mitarbeiterin, die unbedingt eine Domain des Stils vermarkten wollte, der bei meinem letzten Test noch nicht gut genug war… Wie auch immer: Eine oftmals passende Antwort auf SEO-Analysen ist der Satz “Du brauchst mehr Links” – und dann hat Teliad natürlich gleich die Lösung aus einer Hand parat. Wobei ich zur Zeit den Eindruck habe, dass immer mehr SEOs die großen Plattformen links liegen lassen und ihre Linkvermarktung in die eigene Hand nehmen oder eigene Tools auf die Beine stellen. Was ich aber bereits vor langem angekündigt hatte.

Nachtrag:  Teliad hat mich darauf hingewiesen, dass das Business weiterhin floriert und die Analysen aufgrund der großen Nachfrage eingeführt wurden und nicht, um mehr Links zu verkaufen. Letztes nahezulegen war auch keine Absicht von mir, sorry.

Richtig gute Ideen hat auf jeden Fall Mediadonis.  Man kann sich das letzte Ticket für das SEOktoberfest durch Poker verdienen. Coole Sache. Nur hat bislang meines Wissens erst einer seinen Stand durchgegeben. Ich tue dies jetzt auch. Bei der Affili.net Pokernight in Köln im April 2009 hab ich schon gut trainiert und seitdem nicht völlig gepennt 😉 Also Bodog-Account angelegt und versucht. Bin über das Wochende sowieso Strohwitwer gewesen, insofern passte es gut. Hier das erste Ergebnis:

SEO Poker 1

Jau, 25.000 waren nicht schlecht. Es ging auch noch weiter. Dummerweise kam heute massiver Druck auf, denn morgen geht es auf die dmexco, einiges an Action vorndran (mann muss schließlich auch was arbeiten), keine Zeit mehr. Also an die großen Tische. Normalerweise spiele ich eher zurückhaltend – Poker als Spiel mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Lief auch ganz gut. Aber heute abend dann mehr Risiko gegangen, um in den sechsstelligen Bereich vorzudringen, wo sich das Ganze sicher abspielen wird. Leider Pech gehabt und alles verspielt. Hier das letzte Ergebnis:

SEO Poker 2

Tja, 51,183.19 Dollar. Damit wohl keine Chance auf das Oktoberfest.  Aber einen Versuch war es wert. Und lustig, gegen Leute zu pokern, die im Nick “SEO” hatten – da war klar, warum sie on waren. Und mein Gott, es war teilweise richtig schlecht. Leute, Poker ist KEIN Glücksspiel. Wobei manchmal durchaus der Glücklichere gewinnt.

Thomas Promny ist grade nicht so glücklich. Beschwerte sich grade via Twitter, dass ein Irrer Spam in seinem Namen versenden würde. Unangenehm. Was mich daran erinnert, dass ich Morsten Taue vermisse bei Twitter. Hat ihm wohl jemand den Garaus gemacht, der sich ungern veralbern lassen wollte. Wobei ich dem Original nicht folge, sonst würde ich ja den Überblick zwischen den ganzen Statusmeldungen “ICE hat Verspätung” und “Orangensaft bei Norma im Angebot” zu meinem Lieblingsthema SEO verlieren.

Hauptthema des Tages war aber die Internationalisierung der Sistrix Toolbox. Finde es super, dass Johannes den Schritt nun gewagt hat. Erst einmal hinsichtlich der Platzierungen in diesen Ländern. Fehlern nur noch lokalisierte Sprachdateien etc. Die Domains sistrix.fr, sistrix.es, sistrix.it sind schon mal erreichbar. Gestern Deutschland, heute Europa, morgen die ganze SEO-Welt 😉 Wobei: sistrix.ru ist noch frei, aber da kämen wir ja zum Thema Russenlinks, was ich besser ausspare…

Also, Dienstag bis Donnerstag rockt die SEO-Welt in Kölle, wir sehen uns 🙂

Update 14.09.10:

Alles Gute zum Geburtstag, Martin “Mr. Google Image Search” Mißfeldt!

Autor:

Frank Doerr (aka Loewenherz) ist seit 1996 online, Inhaber von Spinpool Online-Marketing und der Webdesign- und Wordpress-Agentur Wolke23. Fachjournalist (bdfj) und Buchautor. Er hält Vorträge auf SEO-Konferenzen, organisierte den SEO Stammtisch Rhein-Main und hat die erste offizielle Dokumentation der SISTRIX Toolbox verfasst. In den 90ern Lehrauftrag an der FH Frankfurt/Main, 2015 an der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Informationswissenschaft.

1 Kommentar

  1. Hi, zwei Sätze dazu :

    Twitter ist definitiv keine Alternative zu RSS und was war jetzt Teliad ? 😉 Bis in Köln mein Guter

Kommentare sind geschlossen.