Suche
Suche Menü

Gigantische Messinghoden und Microsofts Angebot

Intern.de berichtete grade über zwei interessante Dinge: Zum einen soll es dem Komiker Stephen Colbert gelungen sein, mit Hilfe der Blogger-Szene eine Google Bombe zu zünden [1]. Bei der Suche nach “Giant Brass Balls” (“gigantische Messinghoden”) oder “Greatest Living American” landete seine Seite auf Platz 1 der Suchergebnisse. Im Unterschied zur String Emil Aktion von seoFM sind die betreffenden Begriffe (mit Ausnahme von “Balls”) auch nirgendwo auf seiner Startseite zu finden, sondern lediglich die zweite Kombination in einem Blogeintrag. Google führt jedoch in den SERPs die verlinkte Startseite statt jenes Blogeintrags [2]. Insofern scheint ein Anti-Bomben-Algorithmus noch nicht wirklich zu wirken.

Eine andere News [3] weist auf die Behauptung des Suchmaschinen-Experten John Battelle hin, dass Microsoft auch deshalb über den Verkauf von DoubleClick an Google verstimmt sein könnte, weil ihr Angebot höher gewesen sei. Dies lässt die nahe liegende Schlussfolgerung zu, dass Geld allein nicht das ausschlaggebende Kriterium beim Verkauf gewesen sein dürfte.

[1] Google-Bomben weiterhin möglich: http://www.intern.de/news/neue–meldungen/–200704241669.html
[2] WHAT’S HOT!
[3] Höheres Gebot Microsofts abgelehnt?: http://www.intern.de/news/neue–meldungen/–200704241668.html

Autor:

Frank Doerr (aka Loewenherz) ist seit 1996 online, Inhaber von Spinpool Online-Marketing und der Webdesign- und Wordpress-Agentur Wolke23. Fachjournalist (bdfj) und Buchautor. Er hält Vorträge auf SEO-Konferenzen, organisierte den SEO Stammtisch Rhein-Main und hat die erste offizielle Dokumentation der SISTRIX Toolbox verfasst. In den 90ern Lehrauftrag an der FH Frankfurt/Main, 2015 an der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Informationswissenschaft.