SEO Scene Rotating Header Image

ReCap SEMSEO & PubCon 2011

SEMSEO und PubCon waren die letzten Jahre eine meiner wenigen Pflichtveranstaltungen. Dieses Jahr war vieles anders, und vieles gleich. Hier ein wie immer ausführlicher ReCap.

WarmUp-Grillen

Der SEO-Hamster Andreas begrüßte mich gleich bei meiner Anreise in Hannover am Mittwoch: "Morgen nachmittag grillen wir, der Net(t)worker hat gefragt, ob jemand Lust dazu hat." Also sofort ein Grill-Posting abgesetzt. 2011 fand unser Rahmenprogramm damit vor statt wie sonst nach der PubCon statt. Wetter war super am Donnerstag, Andreas kaufte einen Billig-Grill, wir plünderten Denns Biofleischtheke, kauften Brötchen und Bier. Kaum waren alle Einkäufe getätigt und wir auf dem Weg zum Maschsee, zog der Himmel zu: Dicke Wolken, kräftige Sturmböen - ob da wirklich jemand kommen würde? Gab es wirklich die ganz Harten unter den SEOs?

seohamster baut den SEO Grill auf

Der SEOhamster baut den SEO Grill auf

Gab es. Die ersten drei - Martin, Michael und Rue von AVAG - erwarteten uns bereits locker warmgetrunken. Schneller als wir ein Sudoku-Rätsel hätten lösen können, hatte Andreas den Grill aufgebaut. Unser Bayer Rue zeigte sich als gestandener Naturbursche und brachte die Kohle mit schamanischen Ritualen zum Glühen.  Zwölf  furchtlose SEOs am Maschsee. Das Wetter hielt grade so, Bier schmeckte lecker, der Grill lief auf Hochtouren. Ob Malte Landwehr, der Hirnhamster, Andreas von Angron, mit dem ich die letzten Tage an einem Gastartikel für gruenderszene.de gearbeitet habe, Malte von Neoskop oder Nico von Activetraffic - es war eine richtig gute Gesellschaft.

Grillmeister Rue und Andreas Graab

Grillmeister Rue und Andreas Graab

Der Nettworker musste leider zum ärztlichen Notdienst, nachdem ihn ein Stück Fleisch gebissen hatte, wurde aber wieder zusammenbetoniert. Die Mengen an Grillzeug bekamen wir gar nicht alle weg, also eröffneten wir kurzerhand eine "Hannover Tafel". Rue arbeitete gecoacht von Nico an seinen Konvertierungsstrategien und tatsächlich: Ob Leergut oder Nahrhaftes, wir bekamen bis auf den Grill alles an den Mann und hatten dabei eine Menge zu Lachen.

SEO Warmup Grillen

SEO Warmup Grillen

WarmUp Party

Gegen 19.30 brachen wir ins JackTheRippers auf. Uwe verpasste uns die Bändchen für Freigetränke. Immer mehr SEOs liefen ein, gute Gespräche mit den Anwesenden. Mein Vorsatz, es langsam angehen zu lassen, ging leider schief - nach den Biers vom Grillen schmeckten die Caipirinha im Rippers richtig lecker ;-) Erst um ein Uhr machten wir uns auf den Weg ins Privathotel. Fazit: Die angenehmste WarmUp-Party, die ich je im Rippers hatte - so entspannt und locker war es dort noch nie. Trotz vieler Menschen war nie Gedränge. Und special thanks an Ines.

SEMSEO 2011 WarmUp mit Mara - findet diese tolle Frau wirklich keine Follower bei Twitter?

SEMSEO 2011 WarmUp mit Mara - findet diese tolle Frau wirklich keine Follower bei Twitter?

SEMSEO 2011

Abakus hat die SEMSEO in 2011 auf ein neues Niveau gehoben. Neue Location, neues Konzept. Statt wie die letzten Jahre im alten Rathaus war es nun im Kongresszentrum in Hannover. Und statt nur einem Vortrag gab es zwei Sessions parallel. Auf jeden Fall ein Gewinn für die Fachbesucher.

Die Keynote kam von Vanessa Fox, bekannt für ihre damalige Arbeit bei Google und für die Google Webmaster Zentrale. Man sollte Webseiten für User machen statt für Google, ob sich für diese Erkenntnis das frühe Aufstehen gelohnt hatte? Anschließend lümmelte ich draußen herum, sprach mit Andreas von Textbroker und Markus, der bei Abakus für den SEO Diver verantwortlich ist. Und fand gleich das größte Manko der neuen Location heraus: Es gab nicht wir früher eine Art Networking-Lounge. In der Regel besuche ich bei der SEMSEO nur sporadisch die Vorträge, da sie sich in der Regel weniger an Hardcore-SEOs richten, sondern eher an Einsteiger und Fortgeschrittene, vor allem an Mitarbeiter von Unternehmen, die dort SEO koordinieren, an Betreiber von Shops, die ihr SEOs selbst weitgehend durchführen oder an Mitarbeiter neuerer SEO-Agenturen, die sich auf der SEMSEO fortbilden. Das Wichtigste für mich an der SEMSEO war stets das Networking, die informellen Gespräche in lockeren Sitzgruppen - dies fiel leider erstmals aus.

Somit blieb mir nicht anderes übrig, als mir die Zeit in Vorträgen zu vertreiben. Von der ersten Session Inhouse SEO vs. Agency SEO bekam ich nur noch den Teil von Jens mit - wie immer schnell, gnadenlos offen, kompetent und lehrreich. Jens ist einfach einer meiner Lieblingsspeaker. Danach ein wenig Tim Ringel, auch er wie immer hervorragend im Bereich BlackHat SEM, gespickt mit einigen Insiderinfos, und mittendrin ein Wechsel zu dem Part von Bastian Grimm in Sachen Global Search & International Linkbuilding. Leider bekam ich nur noch den Rest mit, der Lust auf mehr machte.

Danach eine komplette Session: Linkbuilding mit Saša Ebach (VIPEX) und Stefan Fischerländer (Gipfelstolz). Stefan war sehr basic und leider auch recht trocken, hier hatte ich mir angesichts seiner großen Fachkompetenz ein wenig mehr erhofft. Das Highlight seines Vortrages war die Fallstudie zu den Rankingeinflüssen durch Social Bookmarks bei der Wiederbelebung einer alten Domain - solche Fallstudien würde ich mir mehr wünschen; grade dies war bei meinem Vortrag an der SEOCampixx 2011 etwas, das viele Zuhörer, denen der Vortrag selbst nicht wirklich viel neues brachte, als besonders bereichernd empfunden hatten. Jedenfalls löste Stefan ein Social Bookmark Revival bei denen aus, die dieser Form der Linkbildung aus den Augen verloren haben...

Der Vortrag von Saša profitierte natürlich von Stefans Grundlage. Wie und was Saša vorgetragen hat, seine strukturellen Überlegungen fand ich sehr gut gemacht, ein toller Gewinn für das Zielpublikum der SEMSEO. Einziger winziger Kritikpunkt war, dass er ausgerechnet JC Penny als Beispiel für Linkkauf anführte - schließlich taugt dieser Fall nur als Beispiel für schlechtgemachten Linkkauf (siehe Analyse im Premium-Bereich von eisy).

Beim Mittagsbuffet zeigte sich die zweite große Schwachstelle der Location: Die Catering-Organisation war nicht gelungen. Lange Schlangen an den Buffets, wo man aber nicht wusste, was einen danach erwartete. So wurden die einen nur von sehr herzhafte Innereien angelacht, die ich eher mit Hundefutter assoziiere und die bei manchen Besuchern für spontane Ekelreflexe á la Jungemeal sorgten. Dafür gab es an anderen Stellen pure vegatarische Kost, wo dann die eingeschworenen Fleischfresser auf krassen Entzug gerieten. Glücklicherweise hatte ich mir gleich zum Start einen Überblick verschafft und konnte diesen Level ohne Probleme meistern ;-)

Danach forderte die vorangegangene kurze Nacht langsam ihren Tribut. Conversion Rate Optimierung stand auf dem Programm. Der Part von Alexander Beck (e-dialog) vertrieb mich schnell, aber Jens schleppte mich wieder zurück. Jos Meijerhof (Google) konnte meine Aufmerksamkeit auch nicht gewinnen. Das Panel hätte aus meiner Sicht ein Desaster werden können, aber André Morys (Web Arts AG) rettete alles: Spannende Inhalte, geil präsentiert, der Mann rockte richtig gut - nur leider hatten ihm seine Vorredner kaum noch Zeit übrig gelassen. Richtig schade.

Müde wie ich war, blieb ich einfach sitzen: Universal Search: Local, News & Images erwarteten das geneigte Publikum. Unser Bilder-SEO-Star Martin Mißfeldt zeigte Ereignis-SEO, Christoph Burseg (TRG) lähmte mich etwas mit reinen Fakten rund um das an sich spannende Thema Google News bis ich erstmals den Ex-Google Mitarbeiter Niels Dörje erleben durfte. Die Präsentation zu Universal Search des neue Kompagnons von Mediadonis war mein persönlicher Highlight in dieser Session.

Und natürlich startete danach Marcus himself mit Build, Seed & Rank SEO & Social Media. Eine Session ganz allein für einen Speaker - und Marcus rockte mal wieder den Saal. Wie immer eine Präsentation vom Feinsten, mit geiler Show, hochwertigen Inhalten und Infos - da macht das Zuhören einfach Laune, Lehrstunde in Sachen Infotainment. Wie sich an den Fragen einer sehr hartnäckigen Dame am Ende zeigte, braucht man für die Umsetzung seiner Tipps natürlich Kreativität, Affinität zur englischsprachigen Social Media Szene sowie den Willen, Zeit in die Erkundung neuer Plattformen zu stecken. Mit entsprechender Offenheit hat man aber die Chance, geniale Ergebnisse im Linkbildungsbereich zu erzielen. Details zu Marcus Vortrag verrate ich natürlich nicht, darum hatte er gebeten. Einziger Wermutstropfen: Durch den Besuch bei Marcus verpasste ich Linkbaiting mit Oliver Hauser und Carlos San Segundo, das sicher auch einen Besuch wert gewesen wäre (Achtung, der vorangegangene Satz ist gesponsort by levelseven und erscheint nur aufgrund Androhung unangehmer Konsequenzen an den Autoren während der PubCon).

Danach war bei mir die Luft raus. Die SEO Clinic war die letzten Jahre oft eines meiner Highlights gewesen, aber Relaxen und Regenerieren musste einfach mal sein, schließlich stand noch ein Highlight an:

PubCon Party

Die PubCon hatte im Vorfeld für Mißstimmung in der Szene gesorgt. Statt der früher üblichen Freitickets für die Abakus Community kostete diesmal auch die Teilnahme an der Party. Als wir dann aber die Location im Zoo betraten, waren wir einfach nur hin und weg. Ambiente vom Feinsten, geiler Fingerfood, der jeden für die kulinarischen Defizite auf der SEMSEO entschädigen konnte, Freigetränke bis zum Abwinken, die vom Servicepersonal in Rekordzeit an die Tische geliefert wurden - einfach alles hammermäßig. Dazu Unterhaltungsprogramm mit Kleinkünstlern, einem Zeicher, der in Flash im Akkord hochwertige Portraits anfertigte, Feuershow undundund, während nebenan Raubkatzen durchs Gehege wanderten. Den SEO Diver konnte man testen, daneben wechselte Disco und Karaoke ab.

Irgendwann fand ich mich mit Marcus und Ines beim DJ wieder, in der Karaoke-Sammlung stöbernd. Marcus fand kein Metal, während ich Hardrock suchte. Mein Gott, eine ewige ABBA-Liste, aber kein AC/DC. Scheissegal, meinte Mediadonis, und tippte auf ABBA. Dancing-Queen. O my God. Er meinte das ernst. Okay, wenn der DJ uns keinen Rock'n'Roll geben wollte, dann machten wir ihn uns halt selbst. Und wir zerfrästen ABBA, irgendwo zwischen Original, Eunuchen-Gestöhne, Industrial-Gebrüll und Harcore-Gangsta-Rap. Wie gut, dass ich nicht zuhören musste, das wenige, was ich vom Monitor mitbekam, klang furchterregend ;-) Aber ich grinste danach nur noch über beide Ohren und wechselte glücklich von Caipirinha zu Wasser.

PubCon2011: ABBA-Industrial Karaoke mit Mediadonis, Ines und Loewenherz

PubCon2011: Böses ABBA-Industrial Karaoke mit Mediadonis, Ines und Loewenherz - thanks fürs Bild an Andreas Wander, letzte Nacht via Twitter

Gegen drei oder vier Uhr morgens war dann die Party für mich gelaufen. Viele gute Gespräche bis dahin, eine Menge Spaß, alles, was der SEO so braucht :) Schade nur, dass einige mir wirklich wichtige Menschen dieses Jahr gefehlt haben wie beispielsweise Johannes, Gerald oder Jan-Ole. Ich hatte übrigens einen Hannoveraner Guide, so dass ich problemlos aus dem Zoo entkam. Möglicherweise irrte aber der ein oder andere SEO noch in den Morgenstunden verwirrt umher. Hoffentlich ist niemand im Löwengehege aufgewacht...

Fazit

Der Quantensprung in Sachen SEMSEO und PubCon ist Alan und Uwe gelungen. Das Zielpublikum der SEMSEO wurde gut bedient, die Parties waren fett. Auffälligste Wermutstropfen war die Cateringorganisation auf der SEMSEO sowie die fehlende Lounge - aber Alan hatte mir schon erzählt, dass es nicht so einfach war, eine passende Location in der gewünschte Größe in Hannover zu finden. Immerhin gab es 600 Anmeldungen für die SEMSEO. Die beiden Vortragssäle an sich waren nämlich toll, nur der Ton nicht immer 100%ig auf Verständlichkeit optimiert (Stichwort Equalizer/Beschallung).

Ich persönlich überlege, nächstes Jahr die SEMSEO vielleicht erstmals nicht zu besuchen. Für mich steht einfach der Networking-Effekt im Vordergrund und für Vertriebsgespräche gibt die SEMSEO einfach zu wenig geeigneten Raum (außer man wird Sponsor, wobei mir diese ein wenig verloren in den Gängen schienen). Mal schauen, dass wir das Rahmenprogramm zeitiger organisiert bekommen, als Selbstzahler zur Warmup kommen und das Ticket für die PubCon lösen - dann bleibt dazwischen auch wieder genug Raum zur Regeneration. In diesem Sinne: Bis 2012!

Weitere ReCaps

Hab ich bislang entdeckt:

Der Rest darf Pingbacks hierher setzen :)

Nachtrag: Hier dann doch noch das Video. Martin Mißfeldt hat es gefilmt und online gestellt, da kann kein Geheimdienst mehr nachträglich den Deckel drauf machen. Man sollte es aber nur schauen, wenn man nicht mehr sooo gute Ohren hat:

http://www.youtube.com/watch?v=nV458-6EtWY

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...Loading...

Autor: Frank Doerr

Frank Doerr (aka Loewenherz) ist seit 1996 online, Geschäftsführer der Online-Marketing Agentur Spinpool GmbH und Inhaber der Webdesign-Agentur Wolke23. Fachjournalist (bdfj) und Buchautor. Er hält regelmäßig Vorträge auf SEO-Konferenzen, organisiert den SEO Stammtisch Rhein-Main und hat die erste offizielle Dokumentation der SISTRIX Toolbox verfasst.

29 Comments

  1. Marcell sagt:

    Konnte leider nicht dabeisein, von daher vielel Dank für dieses ausführliche Recap.

  2. jens sagt:

    Danke für das Lob. Da sich meine Themen nicht so schnell bewegen, freut es mich sehr, dass ich dennoch noch begeistern kann.

  3. Pascal sagt:

    Beneidenswert, dass du schon wieder in der Lage bist, so nen Monster-Artikel zu verfassen ;)

  4. Carlos sagt:

    Welch Ehre erwähnt zu werden :)

  5. [...] seo-szene.de [...]

  6. [...] “ReCap SEMSEO & PubCon 2011” (der sich über das Video sicherlich besonders freuen [...]

  7. [...] ReCap SEMSEO & PubCon 2011 – SEO Scene [...]

  8. [...] Bericht von Frank (und nein, ich habe ihm nicht gedroht, wie im Artikel angegeben) [...]

  9. Oliver sagt:

    netter artikel, aber da muss ich mal was klarstellen: erstens hab ich dir nicht gedroht, und zweitens hab ich dafür deine karaoke nummer auf meinen blog online gestellt. ;-)
    http://www.webmarketingblog.at/2011/05/29/semseo-recap/

  10. Michael sagt:

    War echt klasse auf der SEMSEO dieses Jahr. Hat mir viel Spaß gemacht. Bin nächstes Jahr sicher wieder dabei.

    PS: Habe unter http://m-software.de/semseo mal alles was ich von der SEMSEO mitgenommen habe zusammengetragen.

  11. [...] Frank Dörr aka Löwenherz (danke für die Erwähnung) [...]

  12. Matze sagt:

    Die SEMSEO "auf ein neues Niveau gehoben"? Da frage ich mich, wie sie in den vergangenen Jahren gewesen sein muss. Die Vorträge brachten kaum Neues und das Networking war eher schwierig, wie du selbst sagst. Das Catering war eine Katastrophe. Mittags gab es außer roter Beete nichts veganes. Schnelle Vegetarier haben vielleicht noch eines der Kartoffel-Küchle abgekriegt. Und abends war es genauso schlimm: Wieder nur Fleisch in Massen und außer Brot und Obst nichts für Veganer.

  13. [...] ReCap SEMSEO & PubCon 2011 Tweet [...]

  14. [...] Recaps (teilweise mit Vorträgen): tagSeoBlog Netzagenten SEO Scene Sansegundo shopbetreiber-blog.de Soquero S1-Suchmaschinenoptimierung Autoschieber seobrause.de [...]

  15. SEMSEO 2011 Recap und SEO-Tipps zum mitnehmen sagt:

    [...] SEO Scene [...]

  16. [...] Recaps u.a. : - bert schulzki - seokratie - seobrause - seo scene - webmarketing.at Social Tags: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue [...]

  17. Mara sagt:

    Du bist so gut zu mir ;-) Solltest über ein zweites Standbein als "Twitterpimp" nachdenken! Viel wichtiger: wann hast Du gesungen und wo war ich da??

  18. Loewenherz sagt:

    Ei Mädsche, des mach isch doch gern :)
    Wann ich gesungen habe? Nun, ich würde es nicht singen nennen und wenn meine frühere Gesangslehrerin dieses nun dummerweise kursierende Video je zu Gesicht bekommen sollte..., OMG, ich will es mir nicht ausmalen. Uhrzeit? Keine Ahnung.
    Wo du warst? Sicher mit einem deiner männlichen Groupies irgendwo in ein anregendes Fachgespräch vertieft.

  19. Mara sagt:

    Wieviele Videos es wohl gibt? Kann mal jemand einen Karaoke ReCap verfassen :-p

    (P.S. von der Gesangslehrering musste mal bei Gelegenheit mehr erzählen)

  20. Affentheater auf der SEMSEO 2011 - Events - André Riechert sagt:

    [...] die SEMSEO lesen will: http://www.tagseoblog.de, http://www.seokratie.de, http://www.seobrause.de, autoschieber.net, http://www.seo-scene.de, http://www.webmarketingblog.at, http://www.netzagenten.com, q48.de AKPC_IDS += "503,"; 31. Mai 2011 | Events [...]

  21. [...] der Teilnehmer gibt es u.a. hier: -    t3n -    heise online -    shopbetreiberblog -    SEO Scene -    TagSEO Blog -    Webkoma -    Webmarketingblog.at -    seobrause -    Eine [...]

  22. [...] Recaps: tagSeoBlog (hat wohl auch Bilder) Seobrause S1 Autoschieber webmarketingblog seo-scene.de semsation.de t3n.de bertschulzki.de webkoma.de m-software.de shopbetreiber-blog.de [...]

  23. SEMSEO 2011 sagt:

    [...] SEO Scene – ReCap SEMSEO und PubCon 2011 [...]

  24. Obj sagt:

    Also ich finde es immer wieder interessant, wie einseitig doch teilweise im Netz über die Konferenzen berichtet wird.
    Bloß kein schlechtes Wort über den Veranstalter oder die Veranstaltung verlieren, immer war alles "noch besser als im Vorjahr" und auf "einem noch höheren Niveau". Wenn man sich mit den Leuten dann jedoch persönlich unterhält, dann heißt es eigentlich immer: "Naja, also ehrlich gesagt, inhaltlich sehr dünn. Kaum was neues." Dass man dann immer auf dem Caterer rumhackt, klingt mittlerweile schon sehr abgedroschen und eher wie ein "dass die Veranstaltung schlecht war kann ich jetzt hier in der Szene nicht sagen, aber dass alles toll war nimmt mir auch niemand ab. Ich sag einfach mal das Essen war scheiße, das fällt dann auch nur sekundär auf den Veranstalter zurück und alles andere war super toll und noch spektakulärer als in den Jahren zuvor."

    Ganz ehrlich Leute: das nimmt euch doch so langsam keiner mehr ab. Wieso schreibt ihr denn nicht objektiv? Ist doch nicht schlimm, wenn mal nicht alles sooo toll war. Aber wenn man schon nicht teilnehmen konnte, dann würde man sich zumindest wünschen, dass nicht immer alles nur hoch gelobt wird. Man möchte wissen, wie es wirklich war.

  25. Loewenherz sagt:

    Keine Ahnung, ob es sowas wie Objektivität gibt. Aber ich war da und habe darüber berichtet, wie ich es erlebt habe. Ohne jemandem nach dem Mund zu reden.

  26. Nicolai sagt:

    War echt eine lustige Veranstaltung und spannende Gespräche mit Euch :)
    Und Karaoke hat Dir ja sichtlich Spaß gemacht!

    @Andreas
    reminder: all cops ... haha

  27. Carsten Todt sagt:

    Interessant, wie deine Seo-Gemeinschaft so feiert. Meinst du wirklich (eine private) Gesangslehrerin, oder bloß so eine Musiklehrerin in der Schule?

    Objektivität dürfte vereinfacht gesagt wohl einfach Subjektivität ohne das Einfließen einer eigenen Meinung sein. Also die simple Aufzählung von Fakten. Theoretisch dürfte ein objektiver Bericht wohl nicht mal ein Fazit oder ähnliches haben. Die reine Objektivität dürfte es in ihrem ursrpünglichen Sinne also überhaupt nicht geben - höchstens vielleicht vor Ämtern oder Gerichten. Aber ob diese dort wirklich keine eigene Meinung vertreten? ;-)