SEO Scene Rotating Header Image

Recap SEOday 2013 – ein Blick von Außen

Dieses Jahr war ich zum ersten Mal auf dem SEOday. Wie es mich dahin verschlagen hat? Allein das war schon spannend. Kurz vorher hab ich das Gewinnspiel von Felix Beilharz gesehen, bei dem man eine Karte für den SEOday gewinnen konnte. Da dachte ich mir, dass ich da doch einfach mal mitmache, denn für Suchmaschinenoptimierung interessiere ich mich schon lange und wollte mich gerne weiterbilden.

Janina und Felix Beilharz SeodayLeider wurde ich nur 3. beim Gewinnspiel... Kann Frau nichts dran machen.... Frau nicht, aber scheinbar Mann :) Dienstag Nachmittag rief mich Frank ganz aufgeregt an, dass er noch ne Karte für mich hätte. Wahnsinn oder? Ihr hättet mich sehen sollen, wie ich vor Freude durch die Wohnung hüpfte. Wer braucht schon ein Gewinnspiel, wenn er so tolle Freunde hat? Also kurzerhand alle Termine vom Mittwoch verschoben. Ich würde zu meinem ersten SEOday gehen super....aber.....alleine... in meinem Bereich kenne ich wahnsinnig viele Personen und viele kennen mich. Alleine bin ich da doch eher selten. In der SEO Branche bin ich aber ein totaler Neuling. Nun gut - da musste ich halt durch. Zum Glück hat Frank mich über die Jahre immer mal mit auf die dmexco oder OMClub Partys geschleppt. Mensch war ich froh, dass Jens Altmann von unserer Facebook Sportgruppe auch da war. Erstens eine tolle Gelegenheit ihn mal in real kennenzulernen und zweitens jaaa eine Person die ich zumindest über das Internet kenne.

Nun gut, das also zum Vorgeplänkel.

Der SEOday selbst. Als ich dort angekommen war, musste ich erstmal in der Schlange stehen, um meine Karte zu bekommen. Danke übrigens an Ralf Schwoebel für das Ticket. Wenn man in der Schlange steht, hat man ja auch super Zeit sich umzuschauen. Wow ich gehörte mal nicht zu den jüngeren Leuten. Erfrischend. Auf einen starken Männerüberschuss hatte ich mich ja schon eingestellt, deswegen war ich positiv überrascht, dass der Frauenanteil gar nicht so niedrig war, wie ich vermutete.

SEOday 2013 - Janina KöckOk erstmal orientieren und das Terrain sondieren und in aller Ruhe nen Tee trinken. Wie ich halt so bin, quatsche ich dann gleich mal jemanden an. War sofort ein sehr nettes Gespräch und eventuell klappt es sogar mit einem Blogartikel für eins seiner Portale, die zufälligerweise im Gesundheitssektor sind. Also genau mein Thema.

Jens fand ich dann auch und wir hatten schon kurz die Gelegenheit uns zu unterhalten, was wir beim Mittagessen vertiefen konnten.

Um 9 Uhr sollte dann eigentlich die Begrüßung stattfinden. Naja... aus 9 wurde halb 10 und dann 9.45 Uhr. Alle Veranstaltungen verschoben sich so mindestens um 45 Minuten. Das soll mal den Organisatoren der Reiki-Convention oder dem Reiki-Festival passieren *g*. 20 Minuten ok das passiert aber dann wird die Begrüßung auch dementsprechend kurz gehalten, damit die Workshops doch noch pünktlich anfangen können. Wer möchte denn schließlich, dass die Referenten weniger Zeit haben für ihre Vorträge? Mich hat es echt gewundert wie locker das alle aufgenommen haben. Da ich ja selbst Mitorganisatorin von größeren Veranstaltungen bin bei denen Referenten vortragen, kenne ich das nur zu gut mit dem Zeitproblem. Allerdings habe ich das Gefühl, dass bei den Veranstaltungen die Teilnehmer das nicht so locker hingenommen hätten. Spannden zu sehen wie es beim SEOday läuft.

Ebenfalls spannend fand ich die allgemeine Offenheit. Als Wahlkölnerin gefällt mir das natürlich sehr. Ok ich hab wenig Scheu, Leute einfach anzusprechen. Schließlich lernt man nur Menschen kennen, wenn man redet. Die Atmosphäre war durchgehend locker, offen und sehr angenehm.

Das größte Problem für mich war, zu welchen Veranstaltungen ich gehen sollte. Die meisten Referenten sagten mir weniger und da ich mich eher als Beginnerin eingetuft habe, bin ich dann auch immer wieder dieser Einordnung gefolgt. Mal zurecht mal eher nicht.

Durch die Zeitverschiebung am Anfang gab es bei mir auch immer wieder Verwirrung, was die Vortragszeiten betraf. Wer wann denn nun eigentlich spricht. Dann hat einer mal länger gemacht, ein anderer kürzer. Bei manchen Vortragsslots war nur ein Referent, bei anderen war dieser eine Slot in zwei Kleinere aufgeteilt. Keine Ahnung, meistens bin ich dann auf gut Glück los und wenn ich das Gefühl hatte "es reicht", auch mal mittendrin zum nächsten Vortrag gegangen. Irgendwie hat es dann doch geklappt. Flexibilität ist alles.

Nicolas Sacotte & Janina KöckDer für mich beste Vortrag war von Niels Dörje zum Thema Locale Suche. Da war einiges dabei, was ich auch für mein kleines Unternehmen umsetzten kann. Das war eh so eine Sache...einige Tipps oder Vorstellungen bedürfen viel Werbekapital, was bei KMUs oder gar Einzelunternehmern eher weniger gegeben ist. Die Herausforderung besteht dann, die Möglichkeiten dann auch auf kleinere Unternehmen runterzubrechen. Als Einzelunternehmerin kann ich nicht mal eben für eine Werbekampagne 10 000 Euro in die Hand nehmen.

Da ich auch viele Coachings im Bereich Existenzgründung mache und Social Media Beratung auch eher für Einzelkämpfer, ist es für mich natürlich wichtig, machbare Tipps zu bekommen, die man auch mit einem gerigen Werbebudget umsetzten kann.

Sehr gut gefallen haben mir auch die Vorträge von Nicolas Sacotte zum Thema "Contentmarketing: effizientes Seeding" und Christian Tembrink, der über Videomarketing sprach. Sehr schön, dass ich den Seokanzler auch live erleben durfte und ein kleiner Plausch in der Pause war auch dabei. Sogar ein Foto durfte ich vom Kanzler machen. Gibt es ja gar nicht :) Ich verneige mich voller Ehrfurcht. Natürlich alles nur Spaß!

Drumherum:

Das Essenscatering hat super geklappt und war ok, sowohl mittags als auch abends. Es gab immer Getränke, Kleinigkeiten, Tee und Kaffee. Fand ich super, da ich eine Teetante bin und ohne meinen schwarzen Tee geht irgendwann bei mir gar nix mehr. Überall tummelten sich gutaussehende Damen, die einem helfend zur Seite standen. Wo sind die eigentlich her gekommen? Besucht Fabian Schönheitswettbewerbe und wirbt die Mädels dort ab? Ok bei einem so großen Männeranteil kann man den Herren der Schöpfung auch mal was Nettes zum Anschauen bieten. :)

lecker Nachtisch - SEOday 2013Die Gespräche am Rande waren auch mit am interessantesten. Lustig waren immer wieder die Reaktionen, was ich als Heilpraktikerin denn hier auf dem SEOday mache. Es kamen aber stets spannende Gespräche zustande und viel mehr Zuspruch als ich erwartet hatte. Da diskutierte ich über Osteopathie und wie toll jemandem schon ein Heilpraktiker geholfen hat, sowie über die psychologischen Hintergründe, warum denn jemand überhaupt hier Vorträge hält und was wohl die intrinsische Motivation dazu sein könnte. Beim Mittagessen hat unser Tisch irgendwann so laut gelacht, dass wir alle Blicke auf uns gezogen haben. Schön wenn sowas passiert und am Abend hatte ich doch tatsächlich noch Frauengespräche :)

Vor dem Abendessen war allerdings noch ein Veranstaltungspunkt geplant, der ursprünglich 30 Minuten dauern sollte. Auch hier eher sehr optimistisch geplant. Der Seo-Kanzler wurde gekürt, der beste Redner des Abends, ein Hacker zeigte eine Sicherheitslücke und dann gab es auch noch eine Fragerunde. Fragt mich nicht wie lange es wirklich gedauert hat - gefühlt 1,5 Stunden. Mensch war ich dann froh als es Abendessen gab und ich wieder sitzen durfte.

SEOkanzler auf dem SEOday

Die Partys sollen ja immer legendär sein und allerhand soll dort noch passieren. Leider, leider hab ich das nicht mitbekommen, da gibt es vielleicht in einem anderen Recap noch Infos zu oder auch nicht... frei nach dem Motto "Was auf einer Seo Party passiert bleibt auf der Seo Party".

Alles in allem fand ich es einen gelungenen Tag und bin sehr dankbar dafür, dass ich teilnehmen durfte. Da ich mit SEO ja nicht mein Geld verdiene, sondern einfach totales Interesse an dem Thema habe, werden so Veranstaltungen wohl eher seltener auf meinem Terminplan stehen. Die Atmosphäre war aber gut und ich hätte keine Bedenken nochmal einen Abstecher dorthin zu machen. Wie bei allen Veranstaltungen fand ich einige Themen interessanter als andere. Was natürlich auffiel waren die vielen Beiträge zum Thema Content und Content-Marketing. Da hätte ich mir mehr Abwechslung gewünscht in der Auswahl. So kenne ich es von "meinen" Veranstaltungen, wenn ich das Programm mache. Da versuche ich die Themen so ausgewogen wie möglich auszusuchen, damit sich nicht so viel thematisch überschneidet. Hätte ich hier auch gut gefunden, aber ok.

Ihr SEOs seit schon ein lustiges Völkchen, bei dem ich mich durchaus wohlfühlen kann. Wobei es ist kein Geheimnis, dass ich ein Herz für Nerds habe und eine Leidenschaft für alles was mit Internet und Marketing zu tun hat.

Recap SEOday 2013 – ein Blick von Außen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

6 Comments

  1. […] Recap SEO-Day 2013: Pagerank – Wir haben für euch alle Vorträge vom SEO Day 2013 besucht. Hier gibt es die Informationen dazu, aufgeteilt nach Räumen. Weiter… […]

  2. Stefan sagt:

    Ich muss Dir zustimmen Janina. Der beste Vortrag war von Niels. Zum Einen hast Du seine Tipps erwähnt. Zum Anderen macht er aber auch immer wieder auf wichtige Entwicklungen seitens Google aufmerksam, die vielleicht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht eine so große Rolle spielen, bestes Beispiel: Map Maker.

  3. Janina Köck sagt:

    Hallo Stefan,
    ja da hast du natürlich recht :) Es ist toll, dass er die wichtigen Entwicklungen auch mit uns teilt. Mit dem Map Maker hab ich mich noch nicht so auseinandergesetzt, werde ich aber demnächst bestimmt machen. Hast du dort schonmal reingeschaut? Alles Liebe Janina

  4. […] Köck schreibt auf seo-scene.de über den SEO Day 2013. Gefallen hat es Ihr also wie uns, […]

  5. […] von engagierten und fähigen StudentInnen der FH Darmstadt. Dazu ist geplant, dass Janina – die einige SEO-KollegInnen bereits u.a. auf dem SEO-Day 2013 kennen lernten – bei uns im Bereich Social Media Marketing einsteigt. Von Vorteil wäre ebenfalls, wenn wir […]

  6. […] von Seosweet UG Dominik Sobotka von onmari.com Sebastian Gebert Jan-Christoph Wolken Cedric Wetzel Janina Köck bei seo-scene Michael Schöttler von imwebsein GmbH Moritz Aubke hurra.com Katja Köhler Martin Glanert […]