SEO Scene Rotating Header Image

SEO Campixx 2013 ReCap – Haifischbecken Müggelsee

Der SEOnaut hatte zum fünften Mal gerufen und 570 SEOs folgten seinem Ruf. Die SEO Campixx 2013 inklusive Next Level Day war der erste große SEO-Event dieses Jahres in Deutschland. Hier mein wie immer persönlicher ReCap – wie es sich gehört, NACH und nicht VOR dem Event :)

Berlin, Berlin

Meine Anreise erfolgte bereits am Dienstag, da ich Mittwochs eine SEO-Präsentation bei einem Unternehmens-Netzwerk hatte. Schon lustig, wenn ich daran denke, wie schwierig es in all den Jahren war, so etwas in Frankfurt oder Aschaffenburg zu machen (die IHK ist hier vor allem sehr lernresistent), während die Berliner mich mit Freuden eingeladen haben.

Dummerweise hatte mich am Wochenende zuvor ein grippaler Infekt erwischt. Den hatte ich zwar bis zum Next Level Day scheinbar wieder im Griff, doch dank der extrem trockenen Luft im Müggelsee Hotel brach er Donnerstags Abend dann wieder aus – und diesmal heftig. Muss sich also keiner wundern, dass ich während der Campixx ständig rote Augen, laufende Nase und verwirrte Gedanken hatte. Und da ich sonst so gut wie nie krank werde, war es doppelt dumm.

Insofern blieb ich der Geburtstagsparty am Abend fern. Nochmal rein nach Berlin und dann wieder raus an den Müggelsee, neee.

Next Level Day

Dank des frühen Rückzugs am Donnerstag Abend war ich pünktlich zur Eröffnung des Next Level Day anwesend. Da sagte ich zu einem Kumpel: "Willkommen in meinem Wohnzimmer", um dann genau in ein solches reinzustolpern - cooles Sixties-Design.

SEOcampixx 2013: Wohnzimmmer-Atmo á la Sixties

SEOcampixx 2013: Wohnzimmmer-Atmo á la Sixties - Tapete und Lampe waren meine Favoriten

Während Marco 2012 den Tool Day kreiiert hatte, ging es diesmal um den Blick über den Tellerrand. Also nicht die nächste Stufe in Sachen SEO, sondern um alles, was nicht in den üblichen Campixx-Rahmen passt, aber für uns interessant ist. Neuromarketing oder Abnehmen bzw. Work-Life-Balance sind zwei typische Beispiele (hier als Beispiel die sehenswerte Präsentation von Stefan David zum Thema lowcarb). Aufgrund des Flugausfalls Köln/Bonn fehlten nicht nur einige Teilnehmer, sondern auch Referenten, so dass man immer die Infowand im Blick haben musste.

Ich ging im ersten Slot zu Jan Theofel: „Spiritualität und Social Media“. Das klang ungewöhnlich und interessant. Für mich ist Spiritualität ein Teil meines Lebens, insofern barg der erste Teil des Vortrags („Was ist Spiritualität?“) nichts Neues. Dann erklärt Theofel, welche Lernerfahrungen im Social Media Bereich uns auf unserem spirituellen Weg weiterbringen können, und welche Social Media Strukturen uns auf diesem Weg behindern können. Also angenehmerweise kein Facebook-Bashing, sondern der Versuch einer differenzierten Betrachtung. Mich persönlich hätte noch die Erwartungshaltung der Besucher im Vortrag interessiert: Warum sind die ca. zehn TeilnehmerInnen erschienen und welche Erfahrungen haben sie in Sachen Spiritualität?

Parallel dazu war übrigens der Vortrag von Jens Altmann, dem Star unserer Facebook-Workout&Abnehm-Gruppe (siehe Workout-Challenge). Aber ich kannte halt einiges von seinem Weg und wollte mir was unbekanntes geben.

Im zweiten Slot ging ich zu Karl Kratz, der einen inspirierenden Vortrag hielt rund um das Thema Selbständigkeit. Hier habe ich auf jeden Fall das ein oder andere mitgenommen – kein Wunder, hat Karl doch viele Jahre als Unternehmer auf dem Buckel und kann mit seiner klar strukturierenden Art sowohl den Blick auf das Ganze schärfen, als auch auf einzelne Schritte fokussieren. Felix - der auch das SEO-Quartett Charity Turnier organisierte - hat es gut zusammengefasst.

Passend zu einem Vortrag war danach eine Auszeit angesagt. Dann "ShopSEO auf der Straße" mit Manfred Gottschling, wo ich aufgrund eines Gesprächs ein wenig später landete. Sprach mich dann auch nicht so an, Sitzfleisch fehlte, also ging ich wieder raus. War wohl die richtige Entscheidung, denn popularity-reference.de schreibt: "Leider entwickelte sich die Session zu einer werbeartigen Zurschaustellung des Erreichten."

Den Rest des Tages widmete ich Essen und Networking (oder wie auch immer man eine Einladung zum Schampus mit Ralf, Ron & Christoph nennen soll). Im Abendprogramm war „SEO Jeopardy“ (SEOpardy? *g*) von Kai ganz lustig (ich sag nur: "Statuscode 793 - Zombie Apocalypse"). Glücklicherweise war die Band am Abend nicht nach meinem Geschmack, so dass ich zeitig ins Bett kam.

Karl Kratz und Frank Doerr SEOCampixx2013

Einmal so groß sein wie Karlchen :)

SEO Campixx – Tag 1

Die Eröffnung war gnadenlos gut. Tobi van Deisner rockte richtig ab mit seiner Ballon-Comedy-Show. Er packte zahlreiche starke SEO-Persönlichkeiten auf der Bühne in ein Star Wars Theaterstück und hatte dabei alles im Griff, genial.

SEO Starwars

SEO Starwars - vor allem Christoph Cemper als Darth Vader (liegend) und Marcus Tober als Joda (links) wussten zu überzeugen. Bei Karl als Chewbacca reichte bereits die körperliche Präsenz. Foto: Gerald.

Und hier nochmal das eigentliche Stück (wenn auch ohne das bereits sehr lustige "Casting"), gefilmt von der SEO Klitsche:

[vimeo]http://vimeo.com/62095618[/vimeo]

Die Auswahl der Sessions danach war schwierig, zentrales Thema: Content, Content, Content... Und dazwischen gleich mehrfach "Linkbuilding mit Wikipedia" :)

Als erstes gab ich mir "Linkbuilding für KMU - Probleme und Lösungen". Da meine Kunden in erster Linie im KMU-Bereich anzusiedeln sind, hatte ich gute Gründe für den Vortrag. Und wurde nicht enttäuscht. Sebastian Erlhofer von Mindshape präsentierte das Ganze fundiert und hilfreich. Zwar war für mich nichts wesentlich Neues dabei. Aber das muss bei einem Campixx-Vortrag nicht sein. Es kann auch wesentlich sein, wieder an Dinge erinnert zu werden :) Muss mal schauen, ob ich an die Slides komme.

Ja, danach war Karl. Aber ich wollte es dort nicht zu eng werden lassen und ging zu "SEO Satellitennetzwerke" von Maximilian Hitzler. Der Vortrag war für Experten angekündigt. Zu Beginn relativierte der Referent, dass es auch für Fortgeschrittene sei. Leider war die erste Viertelstunde rein für Anfänger, so dass ich den Vortrag wieder verlassen habe. Stattdessen dann lieber ein frühes Mittagessen mit Thomas Mindnich, Mediadonis, Sistrix und Hanns, danach eine schöne Massage von der Mobilen Massage Berlin und als Highlight des Tages mein Spaziergang mit Karl, der langsam zum festen Ritual bei der Campixx wird. Haifischbecken Müggelsee :)

Danach war Verarbeiten & Entspannen angesagt mit Reiki. Sicher hätte es den ein oder anderen spannenden Vortrag gegeben, aber da ich so angeschlagen war, hatte Regeneration Vorfahrt. Was bin ich froh, dass ich in diesem Jahr erstmals selbst keinen Workshop angeboten habe...

Typische Deko nach dem SEOnär

Typische Deko nach dem SEOnär

Das übliche Abendessen vom Grill - diesmal von Russenpolka derb&geil untermalt -, Networking beim Broiler. "Wer wird SEOnär" war wieder lustig und der Autoschieber durfte seinen Spitznamen endlich wörtlich nehmen und sich zu Recht Bobbycar-Schieber nennen lassen ;-) Dummerweise blieb ich danach im Saal, in der Hoffnung, dass United Four zügig anfangen würde, aber die ständige Lärmbelastung duchs das Gedudel beim Bullriding zehrte dann doch an mir. Und ich verpasste leider das Duo Pelle & Loth (wie auch ihren ganz speziellen Auftritt im Kostüm). Die "Kuh-Band" startete dann gegen halb elf, wie gewohnt mit absolut professionellem Auftritt. Aber ich verschwand nach ein paar Songs lieber aufs Zimmer und ließ mich vom aktuellen Sportstudio in den Schlaf wiegen.

Pinguine

Pinguine können auch süß sein :) Im Hintergrund der SEO-Paparazzi.

SEO Campixx – Tag 2

Diesmal erwischte es mich beim Frühstück. Sukzessive fanden sich einige ältere Herren an meinem Tisch ein (Gerald, Horst, Alexander, Wolf, Nicos), wodurch wir zu interessanten Gesprächen (AFS) und Erinnerungen (ich sag nur "Schweinegruppe") fanden. Schon krass, wenn man sich erinnert, was man vor einigen Jahren so getrieben hat. Über all dem verging die Zeit und plötzlich gab es Mittagessen. Danach war natürlich Regeneration angesagt und anschließend der Vortrag meines Ex-Kompagnons Andreas Müller zum Thema "Domainmanagement aus SEO-Sicht". War nicht ganz einfach, da Andreas ja mit dem WebWorker-Dashboard (gemeinsam mit Bohn) und dem (damals gemeinsam auf die Beine gestellten) SpinOffice gleich zwei solcher Tools selbst betreibt, so dass er den Balanceakt vollbringen musste, dass das Ganze nicht wie eine Verkaufsveranstaltung wirkte. Ist ihm meines Erachtens durchaus gelungen, vor allem auch, da sich Zuhörer wie Dennis Farin oder Mr. Fastbacklink angeregt an der Diskussion beteiligten bzw. den Vortrag mit guten Tipps bereicherten - so geht Campixx.

Zum Abschluss gab dann Sebastian Vogt "Struktur für dein Unternehmen". Aufgrund eines angeregten Pausengesprächs mit Chris Schargen kam ich leider etwas spät rein (die interaktive Phase näherte sich dem Ende), freute mich aber, den Weg überhaupt gefunden zu haben. Sebastian kam sehr kompetent rüber, seine Tipps waren absolut fundiert. Toller Vortrag! Und sicher für viele interessant, die den Weg von der One-Man-Show zum Unternehmen vollziehen.

Danach stand dann wie letztes Jahr eine Aufnahme an für die Radio4SEO Guerilla-Show mit Carlos und Thomas (kommt bald). Wie letztes Jahr auch war Jens Fauldrath dabei, dazu Mariano von Serienjunkies.de (der auch für die Campixx App sorgt) und Johannes Bornewasser von RP Online, der selbst einen der 10% Vorträge zum Thema guten Content gehalten hat, so dass wir richtig stark mit Journalisten vertreten waren. Was natürlich trotzdem nicht verhindern konnte, dass Jens am meisten erzählte :)

Der größte Teil von uns war dann auch beim Abendessen im Seerestaurant (mit Rücksicht auf meinen Zustand sind wir nicht woanders hin gefahren, vielen Dank dafür), wo uns auch Sven Frisch von Kaizen Gesellschaft leistete. War ein ziemlich lustiger Abend, bei dem wir zahlreiche äußerst lukrative Geschäftsideen entwickelten. Noch hat keiner holysperm.com registriert und vielleicht kann jemand bis nächstes Jahr einen Presslufthammer für Eisbecher erfinden... (wehe, eines der Fotos oder Videos wird veröffentlicht!).

Montag dann Abreise, nach einem freundlichen Frühstück mit Christian und weiteren netten Herren. Endlich wieder Richtung Heimat. War ein langer Weg mit dem ÖPNV, aber bekanntlich gilt ja: Nur die Harten...

Fazit

Fazit zum Next Level Day: Aus meiner Sicht eine Bereicherung. Und ich habe bereits Ideen, was ich dort oder auf der M3 (sollte ich doch dort landen) einbringen könnte. Ansonsten:

War für mich die doofste Campix bislang, da ich aufgrund meines Zustandes einfach weder richtig feiern noch in Sessions gehen konnte. Aber ich bin froh, dass ich mich hingequält habe, da ich wieder viel mitnehmen konnte. In diesem Sinn ein fettes Danke an Marco & sein Team für die geilste real existierende große SEO-Veranstaltung. Sie haben sich wieder viel Mühe gegeben. Und selbst wenn etwas wie die Street Art Tapings mich nicht überzeugen konnte, so erweitern sie doch stets den Horizont. Ach ja, danke meiner Zimmernummer - 303 - habe ich mich mal wieder tiefer mit Server-Statuscodes auseinander gesetzt. Spannend...

Was mir dieses Jahr alles auffiel: Die pure Zahl der Vorträge war schon krass und für mich kaum mehr zu überblicken. Aber über zu viel Auswahl wie Dominik zu klagen, wäre ein Luxusproblem :) Lieber so als andersrum. Dafür gab es ganz viele große Namen, die dieses Jahr wenig bis gar nichts anboten. Und umgekehrt kannte ich die meisten Speaker gar nicht. Was dazu führte, dass ich viele Vorträge nicht mehr nach dem Namen auswählte, sondern nur noch über das Thema - kein schlechter Ansatz. Und ich finde es gut, wenn neue Referenten ihre Erfahrungen sammeln und sich bekannt machen können. Also unterm Strich eine gute Entwicklung im Sinne des Barcamp-Gedankens.

Dazu hatte ich den Eindruck, dass die Frauenquote deutlich gestiegen ist. Was dann allerdings dazu führte, dass bei einer Session Männer keinen Zutritt hatten - ein #aufschrei blieb allerdings aus :) Waren auch viel Trainess darunter. Mein Highlight bei einer Gesprächsrunde: "Wer bist du denn?" (noch ein paar Jahre, dann hab ich meine Ruhe *g*)

Optimierungspotential besteht allerdings in der Selbsteinschätzung der Referenten und den Ankündigung der Workshops. Ich hatte ja selbst das Problem, dass ein Anfänger-Vortrag als Experten-Ding angekündigt worden ist. Und viele andere berichteten, dass sie in Vorträge gingen, die dann ganz anderes thematisierten als angekündigt. Ob den Betreffenden klar ist, dass solche Fliegenfängerei ihren Ruf schädigt (mir wurde hier vor allem SuperClix genannt)? Hier deshalb eine Anregung von Karl (klick!):

Workshop Beschreibung

Wünsche an eine Workshop Beschreibung von Karl Kratz.

Dieses Jahr spare ich es mir erstmals, jeden einzelnen ReCap zu verlinken - erstens fehlt mir gerade die Zeit, zweitens habe ich festgestellt, dass die Halbwertszeit vieler ReCaps dann doch recht kurz ist. Den ein oder anderen trage ich sicher noch nach, vielleicht auch noch Fotos von Gerald. Guckt halt einfach in der ReCap-Sammlung von SEOBrause. Ansonsten lesenswertes bei Nils, Gentleman Borris, Marcel, den Tanten (hey, wenn einer den neuen sexiest SEO alive offziell ernennen kann, dann nur ich *g*), Gerald oder Jürgen. Und nein, verzichtet bitte auf Kommentare: "Ey, kannst du auch auf meinen ReCap verlinken?" - setzt einfach einen Trackback, der wird veröffentlicht. Und der Rest nur, wenn der Bericht wirklich gut ist.

P.S.: Ach ja, hab dieses Jahr erstmals Anzugträger auf der Campixx gesichtet...

SEO Campixx 2013 ReCap – Haifischbecken Müggelsee: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Autor: Frank Doerr

Frank Doerr (aka Loewenherz) ist seit 1996 online, Geschäftsführer der Online-Marketing Agentur Spinpool GmbH und Inhaber der Webdesign-Agentur Wolke23. Fachjournalist (bdfj) und Buchautor. Er hält regelmäßig Vorträge auf SEO-Konferenzen, organisiert den SEO Stammtisch Rhein-Main und hat die erste offizielle Dokumentation der SISTRIX Toolbox verfasst.

19 Comments

  1. [...] SEO Campixx 2013 ReCap – Haifischbecken Müggelsee « SEO Scene [...]

  2. GuyMax sagt:

    Hallo Frank,

    es tut mir leid, dass falsche Erwartungen geweckt wurden. Leider gab es im Programm ein paar Unstimmigkeiten (Schreibfehler, falsche Auszeichnung), die vom Campixx Team nicht mehr korrigiert werden konnten (ich hatte darum gebeten) und somit auch falsche Erwartungen geweckt haben.

    Bei dem Thema ist es zudem noch problematisch, dass ich einige Beispiele nicht nennen darf (die sehr gut funktioniert haben) und einige Negativbeispiele nicht nennen wollte (sonst hätte ich diverse Netzwerke offengelegt).

    Es würde mich freuen, wenn wir uns am Stammtisch/ der nächsten Messe mal offen über dieses Thema austauschen könnten ;) Du hast ja darüber auch schon einige Artikel veröffentlicht...

    Bis die Tage und viele Grüße
    Max

  3. [...] Frank Doerr vom Haifischbecken Müggelsee [...]

  4. [...] Hier die Links zu den anderen RECAPS Seobrause Tobias popularity-reference felixbeilharz zweidoteins omgplus tekka seodeluxe seo-united gefruckelt netprofit mindshape 121watt web-act tagol seokratie seo-day seokai seoblog prometeo neukunden-magnet linkbuildingblog seo-profi-berlin internetmarketingagentur frontpigs fastbacklink marcel-becker webmarketingblog netzideen symlink boeserseo rankseller linkbird seo-meets-content clicks akm3 seo-scene [...]

  5. [...] Seo-scene.de/szene/seo-campixx-2013-recap-haifischbecken-mueggelsee-2687 [...]

  6. [...] Sergej Schäfer: http://www.isurge.de/seo-campixx-2013-recap/ Frank Doerr: http://www.seo-scene.de/szene/seo-campixx-2013-recap-haifischbecken-mueggelsee-2687.html Janina Schmitt: http://www.janinaschmitt.de/seo-campixx-2013-recap/ Pierre [...]

  7. Christian sagt:

    Hey Frank, klasse Recap! Danke übrigens auch für die Erwähnung/Verlinkung :-) Hoffentlich hast du dich bald wieder erholt von deiner Krankheit. Bis zur nächsten Konferenz!

  8. [...] 2013 – wie immer klasse (madayo) SEO Campixx 2013 Recap – black or no black (affiliatedeals) SEO Campixx 2013 ReCap – Haifischbecken Müggelsee (Frank Doerr) SEO Campixx 2013 Recap OnPage.org (OnPage.org) SEO CAMPIXX 2013: So habe ich sie erlebt (Frontpigs) [...]

  9. Simon sagt:

    Hey Frank,

    danke für dein schönes Recap zur Campixx 2013.
    Ich muss dir vollkommen beipflichten, der Next Level Day war wirklich toll und eine Bereicherung für die SEO Campixx. Aber auch die beiden eigentlichen SEO Campixx Tage waren super und ich hatte wieder mal auch Beiträge die mich wirklich positiv überrascht haben.

    Dann mal noch gute Besserung!
    Schöne Grüße,
    Simon

  10. [...] 2013 Erlebnisbericht (SEO Trainee) SEO Campixx 2013 Recap – black or no black (affiliatedeals) SEO Campixx 2013 ReCap – Haifischbecken Müggelsee (Frank Doerr) SEO Campixx 2013 Recap mit 13 Videos – Content Marketing, Wikipedia-Links und mehr… (Felix [...]

  11. [...] Frank Doerr: http://www.seo-scene.de/szene/seo-campixx-2013-recap-haifischbecken-mueggelsee-2687.html [...]

  12. [...] seo-scene.de/szene/seo-campixx-2013-recap-haifischbecken-mueggelsee-2687.html [...]

  13. Nein ich will nicht das du meinen ReCap mit in die Liste aufnimmst. Aber zu dem tollen Foto von mir hätte ich mich über eine Erwähnung doch gefreut ;-)

    Weiterhin gute Besserung.

  14. Frank Doerr sagt:

    Wusste nicht, ob ich den seltsamen Menschen auf dem Foto öffentlich benennen sollte :) Soll ich? Wenn ja welchen deiner vielen Namen? Und wo hast du nen ReCap geschrieben?

  15. [...] Frank Doerr [...]

  16. […] Frank Doerr […]