Suche
Suche Menü

SEO Scene goes Twitter

Nein, ich habe mir nicht erst heute meinen Twitter-Account angelegt. Aber erst in den letzten Wochen ist die Nutzung stark angestiegen. Dass der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika lustigerweise seit heute einer meiner Follower bei Twitter ist, mag einzig der Tatsache zu verdanken sein, dass er jeden, der ihm folgt, automatisch selbst addet (eine völlig gegenteilige Strategie zu Al Gore, der wirklich nur die Tweets lesen möchte, die ihn selbst interessieren).

Allerdings ging es heute Schlag auf Schlag: Nachdem ich Wefollow integriert habe, durfte ich feststellen, dass ich beim Key Suchmaschinenoptimierer mit 81 followers glatt auf Platz 7 bin. Platz 1 mit 677 followers – kein Wunder – Sistrix. Wirklich spannend: Sistrix und der böse SEO (mein „Newcomer“ des Jahres 2008) bilden die 600er-Spitzengruppe, weit dahinter Tekka, joghurtKULTUR und Alan im Bereich 150 bis 350 followers, dann agentur, meinereiner und der SEOidiot im Feld von 50 bis 100 und noch einige darunter von 0 bis 50 followers. Mal schauen, was passiert, wenn Größen wie Mediadonis sich hier einklinken 🙂 +#

Wobei Marcus vermutlich gleich auf internationale Begriffe geht. Zum Vergleich: Gibt man nur das international gebräuchliche „SEO“ ein, dann sieht man die weltweiten Vergleichsgrößen: Bis zu knapp 27.000 followers. Der gute mattcutts  belegt in dieser Statistik wohlbekannter Größen mit 18,479 followers grade mal den vierten Platz 😉 Ich hab natürlich sofort Joost mit seiner lustigen Weiterleitung geaddet.

Um Twitter – möglicherweise the next big thing und sicherlich eine spannende Sache im SMO-Bereich – weiter auszubauen, habe ich heute mal meinen Twitter-Link direkt oben in der Navi von SEO Scene eingefügt. Und mit Tweetbacks ein Plugin integriert, dass Trackbacks via Twitter als Kommentar integrieren soll. Ich hoffe, es funzt – vielleicht testet mal jemand 🙂 Wobei ich weitere interessante Tests mit anderen Accounts fahre… Und meine Postings hier weiterhin von Hand bei Twitter einfüge.

Ansonsten fand ich heute das Interview mit Randolf interessant und sehe auch Thomas Graf mehr auf Twitter-Ressourcen zurückgreifen.

Autor:

Frank Doerr (aka Loewenherz) ist seit 1996 online, Inhaber von Spinpool Online-Marketing und der Webdesign- und Wordpress-Agentur Wolke23. Fachjournalist (bdfj) und Buchautor. Er hält Vorträge auf SEO-Konferenzen, organisierte den SEO Stammtisch Rhein-Main und hat die erste offizielle Dokumentation der SISTRIX Toolbox verfasst. In den 90ern Lehrauftrag an der FH Frankfurt/Main, 2015 an der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Informationswissenschaft.

4 Kommentare

  1. 48 Stunden nach meinem Posting doppelt so viele Einträge unter diesem Key. Und neue Top-Accounts mit massig followers wie NerdInSkirt und MalteLandwehr. So langsam kommt die Szene…

  2. Alan ist nun auch dabei 🙂

    Wenn ich es schaffe es mir heute mal anzuschauen steige ich nachher auch mit ein. Gemeinsam ist es lustiger 🙂

  3. Also ich habe zwar schonmal von Twitter gehört, habe aber noch nie daran gedacht, es auch ernsthaft zu verwenden …

    … jetzt werde ich mich doch mal genauer damit auseinandersetzen müssen. Freue mich schon auf neue Infos von deiner Seite!

  4. Sehr geehrter Herr Loewenherz,

    gemäß Ihres hier erwähnten Wunsches vom 24. März 2009 initiierten wir einen Test des „Tweetbacks“ Plugins. Das Ergebnis können Sie unter https://www.seo-scene.de/seo/kein-honorar-bei-falschen-zusagen-fuer-suchmaschinenoptimierung-392.html einsehen.

    An der Aussagekraft von solchen Kommentaren kann der Twitteraner im geneigten Falle sicherlich noch Optimierungsbedarf an den Tag legen.

    Die technische Funktionalität wurde Ihnen hiermit bestätigt.

    Mit freudlichen Grüßen verbleibend
    dennis

Kommentare sind geschlossen.