Suche
Suche Menü

Neuanmeldungen im Open Directory Project

Suchmaschinen-Optimierer haben oft ein zwiespältiges Verhältnis zum ODP: einerseits wird von manch kompetenter Seite der Eintrag empfohlen. Andererseits hat das ODP seine frühere Bedeutung eingebüßt und Einträge erfolgen entweder sehr spät oder gar nicht. Wobei letzteres viele Gründe haben kann. Allein im Abakus-Forum sind Diskussionen á la „Stinksauer auf dmoz“ oder „dmoz im Sterben“ sehr beliebt und laufen meist schnell aus dem sachlich-fundierten Ruder.

Wasser auf die Mühlen all derer, die das dmoz nicht mögen, war der Serverausfall bei AOL und die lange Nicht-Erreichbarkeit. Nun ist das Vorschlagen von neuen URL’s seit Mitte Januar wieder möglich, doch in Foren häufen sich die Beschwerden, dass sie nicht aufgenommen werden. Dazu folgendes:

Neu-Anmeldungen werden durchaus wieder vom System angenommen. Aber sie müssen erst einen Spamschutz durchlaufen, der im Januar noch nicht wieder vollständig funktionsfähig war. Insofern wanderten neu eingetragene URL’s erst einmal in eine Warteschleife und werden nun der Reihe nach abgearbeitet sowie an die Editoren weiter geleitet. Die aktuell in den von mir betreuten Kategorien auffindbaren „Grünen“ datieren von etwa Mitte Februar. Der heutige Stand der Anmeldungen könnte nach meiner Einschätzung also etwa Mitte Mai den Editoren vorliegen. Spätestens im Juni sollten Einträge dann wieder zeitnah bei den Editoren ankommen.

Natürlich hängt die Aufnahme dann weiter davon ab, wie schnell sich ein Editor darum kümmern kann (sofern die Kategorie einen aktiven Editor hat) und ob die Richtlinien der betreffenden Kategorie sowie des ODP beachtet wurden 😉 Letzteres scheint leider grade bei manchen Vertretern aus dem Bereich der Suchmaschinen-Optimierung immer wieder ein Problem darzustellen.

Autor:

Frank Doerr (aka Loewenherz) ist seit 1996 online, Inhaber von Spinpool Online-Marketing und der Webdesign- und Wordpress-Agentur Wolke23. Fachjournalist (bdfj) und Buchautor. Er hält Vorträge auf SEO-Konferenzen, organisierte den SEO Stammtisch Rhein-Main und hat die erste offizielle Dokumentation der SISTRIX Toolbox verfasst. In den 90ern Lehrauftrag an der FH Frankfurt/Main, 2015 an der Hochschule Darmstadt, Fachbereich Informationswissenschaft.